HI: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Hildesheim Betrüger bietet Diebesgut im Internet an

HILDESHEIM-(kri)-Am 18.05.2020 gab sich ein Mann in der Arnekenstraße in Hildesheim gegenüber einem Paketzusteller als Betreuer der Käuferin aus und erlangte dadurch rechtswidrig Pakete mit elektronischen Geräten.

Nach bisherigen Erkenntnissen bestellte eine 19- jährige Frau im Internet Ware, die sie sofort bezahlte und am 18.05.2020 erwartete. Über die Sendungsverfolgung stellte sie im Laufe des Tages fest, dass die Pakete bereits zugestellt wurden. Aus diesem Grund nahm sie mit der Zustellungsfirma Kontakt auf und erfuhr, dass ein Mann die Ware entgegengenommen hatte. Nur wenige Tage später entdeckte die Hildesheimerin ihre Ware auf einer Verkaufsplattform im Internet und suchte umgehend die Polizei auf, um Anzeige zu erstatten.

Das 3. Fachkommissariat der Polizeiinspektion Hildesheim übernahm die Ermittlungen.

Befragungen und polizeiliche Maßnahmen sowie die schnelle Anzeigenerstattung mit den vielen Hinweisen führten zu einem schnellen Ermittlungserfolg. Polizeibeamte konnten den mutmaßlichen Täter am 22.05.2020 über den Verkauf der Ware ermitteln und die gestohlene Ware auffinden. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 38-jährigen Hildesheimer, der als Betreuer bei einem Pflegedienst angestellt war und einen Mieter des Mehrfamilienhauses in der Arnekenstraße betreute.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Kristin Möller
Telefon: 05121/939204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Updated: 26. Mai 2020 — 15:05