HI: Pkw nach Defekt mitten auf Landstraße zurückgelassen ** Pkw nicht zugelassen ** Beschuldigter ermittelt

Bad Salzdetfurth / Heinde (web) – Am Nachmittag des 25.05.2020, gegen 17:00 Uhr, erhielt die Polizei darüber Kenntnis, dass auf der L 492, zw. der Ortschaft Heinde und der Mülldeponie ein Pkw BMW ohne Kennzeichen zurückgelassen worden sei. Der mutmaßliche Fahrzeugführer sei mit den Kennzeichenschildern unter dem Arm in Rtg. Heinde unterwegs. Der Pkw stehe mitten auf der Fahrbahn.

Kurz darauf trafen Beamte des PK Bad Salzdetfurth vor Ort ein. Der Pkw BMW stand tatsächlich mitten auf der Fahrbahn. Die Kennzeichenschilder fehlten. Bereits auf der Anfahrt konnten die Beamten eine verdächtige Person an einer Bushaltestelle wartend in Heinde feststellen. Diese Person wurde von der Streife aufgesucht und zum abgestellten PKW befragt. Jegliche Beteiligung wurde von dem Mann bestritten. Angegebene Personalien stellten sich bei der Überprüfung jedoch als falsch heraus, so dass an seiner Geschichte, er sei nach einem Streit mit seiner Freundin aus einem PKW ausgestiegen und vor Ort zurückgelassen worden, schnell Zweifel aufkamen. Als der Mann schließlich zur Wache verbracht werden sollte und in diesem Zusammenhang seine Taschen leerte, kam der Fahrzeugschlüssel des BMW zum Vorschein. Er räumte nun zwar ein, dass er als Beifahrer im Pkw gesessen habe, jedoch bestritt er auch weiterhin der Fahrzeugführer gewesen zu sein. Der Pkw sei aufgrund eines technischen Defektes vor Ort zurückgelassen worden. Der Fahrer sei auf dem Weg Hilfe zu holen.

Er hatte jedoch nicht mit der Bereitschaft mehrerer Zeugen gerechnet, die sich an die Polizei wandten und den Sachverhalt ganz anders darlegten. So kehrte eine Zeugin sogar zum Pkw zurück und gab ggü. den Beamten an, dass sie die Person alleine im Fahrzeug und auf dem Fahrersitz sitzend gesehen hatte. Ein weiterer Zeuge hatte beim Vorbeifahren sogar schnell ein Foto mit dem Handy gefertigt und der Polizei zur Verfügung gestellt.

So passte ein Puzzelteil zum anderen. In der Wache des PK Bad Salzdetfurth wurde der Mann nochmals mit den vorliegenden Erkenntnissen konfrontiert. Schließlich räumte er ein, dass er der Fahrer gewesen sei. An dem Fahrzeug seien abgelaufene Kurzzeitkennzeichen angebracht gewesen, welche er in einem Weizenfeld geworfen habe. Der PKW seit zurzeit ohne Zulassung. Als Grund für die Fahrt gab er an, dass er habe eine Freundin besuchen wollen. Der Beschuldigte, 45jährig aus Nürnberg, wurde nach Abschluss der pol. Maßnahmen wieder entlassen. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Kraftfahrzeugsteuergesetz eingeleitet. Ob weitere Strafanzeigen folgen werden die weiteren Ermittlungen ergeben.

Der PKW wurde abgeschleppt. Die Kennzeichen konnten vor Ort zunächst nicht wieder aufgefunden werden.

Ein besondere Dank gilt den zahlreichen Zeugen, welche sich mit ihren Beobachtungen an die Polizei gewandt haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth

Telefon: 05063 / 901-0
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 26. Mai 2020 — 14:43