HK: Schwarmstedt: EC-Karte gestohlen und Geld abgehoben; Munster: Einbrecher gelangen mit Schlüssel ins Haus; Hodenhagen: Einbrüche: Terrassentüren aufgehebelt

Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 16.11.2022 Nr. 1

15.11 / EC-Karte gestohlen und Geld abgehoben

Schwarmstedt: Am Dienstag, gegen 10.10 Uhr wurde ein 72-Jähriger an der Straße Mönkeberg Opfer eines Diebes, der vorgegeben hatte Geld wechseln zu wollen. Nachdem das Opfer am Automaten Geld abgehoben und sich in sein Fahrzeug begeben hatte, trat der Täter – aus Richtung Raiffeisenshop kommend – ans Fahrzeug heran und bat darum, ein Zwei-Euro-Geldstück zu wechseln. Im Weiteren gelangte er an das Portmonee und entwendete unbemerkt die EC-Karte des Opfers, mit der er kurz darauf 1.000 Euro abhob. Täterbeschreibung: männlich, etwa 25 – 30 Jahre alt, circa 1,70 m groß, sprach gebrochenes Deutsch, trug einen heruntergelassenen Mundschutz und war bekleidet mit einem Cappy sowie einem dunklen Anorak. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Schwarmstedt unter 05071/800350.

15.11 / Einbrecher gelangen mit Schlüssel ins Haus

Munster: Unbekannte entwendeten am vergangenen Sonntag an der Straße Am Schützenwald einen steckenden Haustürschlüssel und drangen mit diesem am Dienstag, in der Zeit zwischen 12.30 und 14.55 Uhr in das Haus ein. Es wurde Bargeld, ein Rucksack und Sonnenbrillen entwendet. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Munster unter 05192/9600 entgegen.

15.11 / Einbrüche: Terrassentüren aufgehebelt

Hodenhagen: Unbekannte hebelten am frühen Dienstagabend, vermutlich zwischen 18.00 und 19.45 Uhr sowohl am Lönsring als auch an der Straße Kampsunder die Terrassentür jeweils eines Hauses auf. Am Lönsring wurde das Haus betreten und ein hochwertiger Füller entwendet. In das Haus am Kampsunder gelangten die Täter nicht. Hinweise zu den Taten bitte an den Zentralen Kriminaldienst in Soltau unter 05191/93800.

15.11 / Einbrecher stehlen Uhr

Bad Fallingbostel: Nach Hebeln am Schlafzimmerfenster sowie der Terrassentür gelangten Unbekannte am Dienstag, zwischen 17.15 und 21.00 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Quintusstraße, durchsuchten mehrere Zimmer und entwendeten mindestens eine Armbanduhr. Zeugenhinweise bitte an den Zentralen Kriminaldienst in Soltau unter 05191/93800.

15.11 / Handtaschen aus Auto gestohlen

Walsrode: Unbekannte schlugen am Dienstag, zwischen 09.00 und 12.15 Uhr die Scheibe der Beifahrertür eines Pkw BMW ein, der in einer Tiefgarage am Kleinen Graben abgestellt war. Aus dem Innenraum entwendeten sie zwei Handtaschen. Mit einer darin befindlichen EC-Karte wurden Abbuchungen vorgenommen. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Walsrode unter 05161/984480.

14.11 / Heiße Asche in Mülltonne gefüllt

Soltau: Die Bewohnerin eines Haues an der Celler Straße füllte am Montagvormittag Asche in eine Mülltonne, die sich unter einem Holzunterstand befand. Die Mülltonne geriet in Brand. Das Feuer griff auf den Unterstand sowie auf darunter gelagertes Holz über. Der Brand wurde mit eigenen Mitteln bekämpft und anschließend von der Feuerwehr gelöscht. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

15.11 / Polizei sucht den Fahrer eines weißen Sattelzugs

Vahlzen: Die Polizei Schneverdingen sucht einen Lkw, der auf der K26, Langeloh in Richtung Vahlzen, am Dienstagnachmittag, gegen 16.00 Uhr einen Motorroller überholte. Dabei fuhr der Lkw so dicht an die 17jährige Fahrerin heran, dass diese in den Grünstreifen abgedrängt wurde und dort stürzte. Bei dem Sturz zog sich die Jugendliche leichte Verletzungen zu. Sie gab an, dass es sich bei dem Lkw um einen weißen Sattelzug handelte. Der Fahrer sowie Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Schneverdingen unter 05193/982500 in Verbindung zu setzen.

15.11 / Junge Frau verunfallt mit 2,91 Promille

Bad Fallingbostel / A7: Eine 24jährige Autofahrerin aus Verden verunfallte am Dienstagabend, gegen 19.05 Uhr auf der A7, Gemarkung Bad Fallingbostel; Richtungsfahrbahn Hannover und wurde dabei leicht verletzt. Sie kam mit ihrem BMW zunächst nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Mittelschutzplanke, schleuderte zurück und prallte gegen einen auf dem mittleren Fahrstreifen fahrenden Pkw. Die junge Frau führte einen Atemalkoholtest durch. Das Ergebnis lautete 2,91 Promille. Eine Blutprobe war die Folge. Der 35jährige Fahrer des anderen Fahrzeugs blieb unverletzt.

14.11 / Geschwindigkeitssünder auf der A7 im Visier

Heidekreis / A7: Polizeibeamte des Heidekreises waren am späten Montagabend erneut mit ihrem zivilen Fahrzeug, das mit einem Videosystem ausgerüstet ist (Police-Pilot-System), auf der A7 im Heidekreis unterwegs, um Schnellfahrern das Handwerk zu legen. Gegen 21.40 Uhr wurden sie auf einen Skoda aufmerksam, der im Bereich Soltau bei erlaubten 80 km/h den Richtungsfahrstreifen Hamburg mit einer Geschwindigkeit von 159 Km/h befuhr. Gegen den Fahrer aus dem Bereich Bad Oldesloe wurde ein Verfahren eingeleitet. Er muss sich jetzt auf zwei Monate Fahrverbot und rund 1.000 Euro Bußgeld einstellen. Gegen 23.30 Uhr traf die Streife auf den 24jährigen Fahrer eines Audi A7, der in der 60er-Zone im Bereich Bispingen mit 154 Km/h gemessen wurde. Der junge Mann verzichtete darauf, sich die Aufnahme anzusehen, da er „schnell zur Arbeit müsse“. Auf ihn wartet nun mindestens ein dreimonatiges Fahrverbot sowie ein Bußgeld von 1.425 Euro oder mehr. Gegen 00.11 Uhr wurde der Zivilwagen in der 80er-Zone bei Soltau von einer Mercedes G-Klasse überholt. Die anschließende Messung ergab eine Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit von 80 Km/h um 46 Km/h. Auch hier wurde ein Verfahren eingeleitet. In allen Fällen der Geschwindigkeitsüberschreitungen sind die Toleranzwerte bereits abgezogen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de