HK: Schwerer Raub in der Tank- und Rastanlage, Einkaufswagen rollt gegen PKW – Zeugen gesucht, Betrügerische Handwerker, Motorrad aus Schuppen gestohlen, E-Bike gestohlen, Kupferkabel gestohlen

08.11. / Schwerer Raub in der Tank- und Rastanlage Lüneburger Heide West

Bispingen: Maskierte Täter betraten am 08.11.2022 zwischen 03.00 Uhr und 03.15 Uhr die Tank- und Rastanlage Lüneburger Heide West in Bispingen. Während einer kurzen Abwesenheit des Verkäufers hebelten die bislang unbekannten Täter einen im Verkaufsraum befindlichen Geldautomaten gewaltsam auf. Als der Verkäufer hinzukam, wurde er mit einem Kuhfuß bedroht. Im Anschluss flüchteten die Täter zu Fuß unter Mitnahme der Geldkassetten. Die Geldkassetten wurden kurze Zeit später durch die eingesetzten Beamten aufgebrochen in einem naheliegenden Bachlauf aufgefunden. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei Soltau unter 05191/9380-0 zu wenden.

21.10./ Einkaufswagen rollt gegen PKW – Zeugen gesucht

Munster: Am 21.10.2022 zwischen 15.20 Uhr und 16.00 Uhr entstand auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Straße Am Sandkrug in Munster Sachschaden an einem PKW. Beim Einpacken seiner Einkäufe im Bereich der Fahrradständer machte sich der Einkaufswagen eines älteren Mannes selbstständig und rollte gegen die Kofferraumklappe eines parkenden PKW. Nachdem der Mann den Einkaufswagen vom PKW entfernte, verließ er den Parkplatz. Am PKW entstand Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Munster unter 05192/9600 entgegen.

04.11./ Betrügerische Handwerker

Soltau: Aufgrund eines Zeitungsinserates, in dem Gartenarbeiten angeboten wurden, nahm ein 85jähriger Mann am 04.11.2022 Kontakt zu dem vermeintlichen Unternehmen auf. Kurze Zeit später erschienen zwei Männer und boten ihre Dienstleistungen an. Für angeblich benötigtes Material ließen sie sich vorab zunächst mehrere hundert Euro anzahlen. Mit Beginn der vereinbarten Dachreinigung erbeuteten sie Schmuck und Wertegegenstände, die als weitere Anzahlung für die bevorstehenden Gartenarbeiten dienen sollten. Nach der Reinigung einer Dachhälfte wurden dem Geschädigten erheblich überteuerte Rechnungen vorgelegt sowie die Abholung von 10.000 Euro angekündigt. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor vermeintlich günstigen Dienstleistungen und unseriösen Anbietern. Häufig werden durch die Betrüger gezielt ältere Menschen ausgewählt. Grundsätzlich sollte man bei besonders preiswerten Angeboten hellhörig werden. Diese sind oft qualitativ minderwertig und werden am Ende meist deutlich teurer als zuvor vereinbart. Unbekannte Anbieter sollten genauer unter die Lupe genommen werden, bevor man einen Auftrag erteilt. Spätestens bei vorab geforderten Anzahlungen in Form von Bargeld, Schmuck oder anderen Wertsachen sollte unbedingt Abstand genommen werden.

06.11./ Motorrad aus Schuppen gestohlen

Munster: Aus einem unverschlossenen Schuppen in der Stettiner Straße entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 10.10.22 bis 06.11.2022 ein Motorrad. An der grünen Honda vom Modell CB 500 befand sich neben der Zulassungsbescheinigung auch der Zündschlüssel. Zeugen, die Täterhinweise oder Hinweise zum Verbleib des Kraftrades geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Munster unter 05192/9600 zu melden.

03.11./ E-Bike gestohlen

Walsrode: Am 03.11.22 gegen 08.50 Uhr stellte der Eigentümer eines E-Bikes sein Rad an einer Hauswand in der Straße Stadtgraben ab und sicherte es mit einem Schloss. Als er gegen 11.50 Uhr zurückkehrte, war das schwarze E-Bike des Herstellers Prophete nicht mehr auffindbar. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Walsrode unter 05161/984480 entgegen.

07.11./ Kupferkabel gestohlen

Walsrode: Unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit vom 04.11.22 bis 07.11.22 gewaltsam Zutritt in einen leerstehenden Gebäudekomplex in der Ostdeutschen Allee. Im Keller des Gebäudes entfernten sie etwa 150 Meter Kupferkabel und verließen mit ihrer Beute das Objekt. Hinweise nimmt die Polizei Walsrode unter 05161/984480 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Kathleen Schwarz
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de