HK: Munster: Kennzeichen entwendet; Bispingen: Diebstähle von Werkzeugen; Munster: Einbrüche; Bad Fallingbostel: Mit mehr als 2 Promille mit dem Lkw unterwegs

18.10. – 19.10. / Kennzeichen entwendet

Munster: Durch Unbekannte wurden in der Nacht zu Mittwoch die beiden Kennzeichen eines Pkw Skoda entwendet. Das Fahrzeug war in der Nacht in der Söhlstraße in Munster geparkt. Als die Fahrzeugeigentümerin morgens zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, waren beide Kennzeichen abmontiert.

18.10.- 19.10. / Diebstähle von Werkzeugen Bispingen: Durch Unbekannte kam es am Dienstag zwischen 16 Uhr und 16.15 Uhr zu einem Diebstahl einer Rüttelplatte von einer Baustelle in der Eichenhofstraße in Bispingen. Zu einem weiteren Diebstahl kam es in der Nacht zu Mittwoch, nachdem unbekannte Täter eine Tür zu einem Lagerraum in Hörpel aufgebrochen haben, entwendeten die Täter mehrere Werkzeuge, wie eine Bohrmaschine, Schleifwerkzeuge und ein Schweißgerät.

18.10. – 19.10. / Einbrüche

Munster: In der Nacht zu Mittwoch kam es zu einem Einbruch in eine Fahrschule im Rehrhofer Weg in Munster. Unbekannte öffneten gewaltsam die Tür zur Fahrschule und verschafften sich dadurch Zugang zu den Räumlichkeiten. Im Gebäude wurden sämtliche Schränke und Schubladen geöffnet und Bargeld entwendet. Zu zwei versuchten Einbrüchen kam es in der gleichen Nacht auch bei einem naheliegenden Friseur und Toto Lotto Laden. Bei beiden Geschäften wurde jeweils versucht die Tür gewaltsam zu öffnen, was den Tätern jedoch nicht gelang. Täterhinweise nimmt die Polizei Munster unter der Telefonnummer 05192/9600 entgegen.

19.10. / Mit mehr als 2 Promille mit dem Lkw unterwegs Bad Fallingbostel: Durch andere Verkehrsteilnehmer wurden Polizisten am Mittwochmorgen gegen 9 Uhr auf einen in Schlangenlinien fahrenden Lkw auf der Autobahn 7 in Richtung Hamburg aufmerksam gemacht. Die Polizisten hielten den 49-jährigen Mann aus Lettland kurz darauf mit seinem Sattelauflieger auf einem Rastplatz an der A7 an. Der Mann gab zunächst an keinen Alkohol getrunken zu haben. Bei einem Alkoholtest stellte sich jedoch raus, dass er einen Atemalkoholwert von 2,44 Promille hatte. Die Beamten untersagte ihm die Weiterfahrt und ordneten eine Blutprobe an. Seinen Führerschein musste er abgeben. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Sandra Wendt
Telefon: 05191/9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de