HK: Bispingen: Unfall: Pedelec übersehen; Soltau A7: Fahrzeuggespann blockiert nach Unfall die A7

Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 20.07.2022 Nr. 1

19.07 / Unfall: Pedelec übersehen

Bispingen: Eine 69jährige Autofahrerin übersah am Dienstagvormittag beim Abbiegen von der Soltauer Straße nach links in die Hützeler Straße einen entgegenkommenden Pedelecfahrer. Bei dem Zusammenstoß wurde der 72-Jährige leicht verletzt und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

19.07 / Fahrzeuggespann blockiert nach Unfall die A7 (Foto anbei)

Soltau / A7: Nach einer Verkehrsunfallflucht auf der A7, Fahrtrichtung Hamburg, Baustellenbereich, die eine Vollsperrung nach sich zog, kam es am Dienstagnachmittag zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Der flüchtige Unfallverursacher befuhr gegen 15.15 Uhr im Baustellenbereich die linke von zwei Fahrspuren und geriet zu weit nach rechts, sodass ein auf gleicher Höhe fahrendes Gespann nach rechts ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Anhänger geriet dabei auf die Außenschutzplanke, das Gespann stellte sich quer. Zum Zwecke der Bergung wurde die A7 in Richtung Hamburg sowie teilweise für beide Richtungen voll gesperrt. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen Transporter mit polnischem Kennzeichen gehandelt haben. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Bad Fallingbostel unter 05162/9720.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de