HK: Toiletten im Südpark beschädigt, LKW rollt in parkende Fahrzeuge, Taschendiebstähle im Heidekreis, Festnahmen nach Raub

24.05. / Toiletten im Südpark beschädigt Schneverdingen: Am 24.05.22 in der Zeit von 9.20 Uhr bis 14.30 Uhr beschädigten unbekannte Täter die Herrentoilette des öffentlichen Toilettengebäudes im Südpark in Schneverdingen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Schneverdingen unter 05193/982500 zu melden

24.05. / LKW rollt in parkende Fahrzeuge Soltau: Nachdem der Fahrzeugführer seinen LKW am 24.05.22 gegen 10.55 Uhr auf einer leichten Schräge eines Parkplatzes in der Straße Am Bahnhof abgestellt hatte, kam der LKW plötzlich ins Rollen. Auf dem Parkplatz kollidierte das führerlose Fahrzeug mit vier parkenden PKW. Durch die Wucht der Kollision wurden die Fahrzeuge gegeneinander sowie gegen zwei weitere parkende PKW geschoben. Die Höhe des Schadens wird auf über 30000 Euro geschätzt.

24.05. / Taschendiebstähle im Heidekreis Heidekreis: Am 24.05.2022 kam es im Heidekreis zu mehreren Taschendiebstählen. In Schwarmstedt wurde gegen 08.00 Uhr einer 79-jährigen während eines Einkaufes im Discounter ihre Geldbörse gestohlen. Zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr kam es in Walsrode zu drei Taschendiebstählen, bei denen wieder bevorzugt Senioren ausgewählt wurden. Weitere Diebstähle ereigneten sich in Rethem und Soltau. In Schneverdingen wurde ein 78-jähriger durch einen Täter in ein Gespräch verwickelt, während ein zweiter Täter versuchte, dessen Geldbörse aus dem PKW zu stehlen. Als der Mann den Versuch bemerkte, flüchteten beide Täter.

23.05. / Festnahmen nach Raub

Am 23.05.22 nahmen Beamte der Polizeiinspektion Heidekreis zwei Tatverdächtige fest. Zuvor hatte das Amtsgericht Stolzenau auf Antrag der Staatsanwaltschaft Verden Haftbefehle gegen zwei 20- und 39-jährige Männer aus Stolzenau und Rehburg-Loccum erlassen. Beide wurden in Justizvollzugsanstalten gebracht. Ihnen werden zwei Taten im Heidekreis vorgeworfen. In der Nacht vom 07. zum 08.03.22 sollen sie in eine Bäckerei in Bad Fallingbostel eingebrochen sein. Nachdem sie eine hölzerne Nebeneingangstür der Bäckerei aufhebelten, konnten sie in die Geschäftsräume eindringen. Ein Zeuge wurde auf die Täter aufmerksam und konnte beobachten, wie sie zunächst zu Fuß flüchteten. Anschließend stiegen die Täter in einen silberfarbenen VW Golf und setzten ihre Flucht mit dem erlangten Bargeld fort. Noch in derselben Nacht begingen zwei Täter einen schweren Raub in Wietzendorf. Sie drangen durch Aufhebeln der Außentür in eine Schlachterei ein und gelangten über eine Zwischentür in die angrenzenden Privaträume der Opfer. Die Täter überraschten ihre Opfer im Schlaf, bedrohten sie und erbeuteten Bargeld. Bei Eintreffen der Polizei konnten sie mit ihrer Beute flüchten. Die Ermittlungen ergaben, dass beide Taten mutmaßlich durch dieselben Täter begangen worden sind. Es konnte ein dringender Tatverdacht gegen die zwei Männer begründet werden, was nun zur Festnahme führte. Die am Tag der Festnahme durchgeführten Wohnungsdurchsuchungen führten zum Auffinden weiterer Beweismittel. Es besteht der Verdacht, dass die zwei Männer in der Vergangenheit weitere gleichgelagerte Straftaten begangen haben. Die Ermittlungen bezüglich dieser zwei vorliegenden Fällen sowie weiterer Taten werden fortgeführt

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Kathleen Schwarz
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de