HK: Fahrräder gegen Diebstahl sichern, Feuerlöscher im Flüggenhofsee entleert, Kletterwand angezündet, Außenspiegel beschädigt, Werkzeuge gestohlen, Eigentümer gesucht, Schwerpunktkontrolle

Fahrräder gegen Diebstahl richtig sichern Heidekreis/Bad Fallingbostel: Mit dem Beginn des guten Wetters und der begonnen Radsaison steigen viele auf das Rad um. Damit verbunden steigt auch die Zahl der Diebstähle von Fahrrädern an. Um seinen Drahtesel wirksam vor Diebstahl zu schützen, können schon einfache Mittel helfen, so Frank Rohleder vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Heidekreis. Die Polizei gibt Tipps: Ein gutes Schloss macht den Dieben die Arbeit schwer. Stabile Bügel-, Ketten oder Faltschlösser von geprüfter Qualität bieten hier ein Mehr an Sicherheit. Schließen Sie den Fahrradrahmen dabei an einem festen Gegenstand an. Lediglich blockierte Vorder- oder Hinterräder ermöglichen es, das Fahrrad wegzutragen. Bei Pedelecs sollte der Akku zusätzlich entfernt oder gesichert werden. Ohne Akku ist das Fahrrad für die Täter oftmals wertlos. Angesichts des hohen Wertes von Pedelecs ist es ratsam immer mehrere Schlösser zur Sicherung zu verwenden. Einen zusätzlichen Schutz bieten GPS-Tracker die am Rad angebracht werden. Dies versteckten Sender übermitteln dem Eigentümer laufend den Standort des Rades und informieren per SMS-Alarm auf das Mobiltelefon des Besitzers, wenn das abgestellte Bike bewegt wird. Sollte ihr Fahrrad dennoch gestohlen werden, zeigen Sie den Diebstahl umgehend der Polizei an. Nur so können die Ermittlungen aufgenommen und aufgefundene Fahrräder zugeordnet werden. Dazu ist es wichtig, dass sie sich zuvor alle wichtigen Daten ihres Fahrrades, wie z.B. die Rahmennummer, Marke/Modell, Zubehör und andere Daten genauestens notieren. Eine gute Ergänzung sind auch Fotos und individuelle Merkmale am Fahrrad. Hier kann es hilfreich sein, diese Daten in Form eines Fahrradpasses der originalen Rechnung als Eigentumsnachweis beizufügen und zu Hause gut aufzubewahren. Weitere Tipps zum Thema Fahrraddiebstahl biete das Faltblatt „Räder richtig sichern“. Dieses erhalten Sie in Ihrer Polizeidienststelle oder im Internet unter https://www.polizei-beratung.de/fileadmin/Medien/025-FB-Raeder-richtig-sichern.pdf

07.05. / Feuerlöscher im Bereich Flüggenhofsee entleert Munster: Bereits am Vormittag des 07.05.22 wurden in einem Zufluss zum Flüggenhofsee weiße Rückstände auf der Wasseroberfläche festgestellt. Im Nahbereich konnte ein leerer Schaumfeuerlöscher der Firma Brandag aufgefunden werden. Offensichtlich wurde der Inhalt des Feuerlöschers im Bereich des Zuflusses entleert. Hinweise zum Tatgeschehen sowie zur Herkunft des Feuerlöschers nimmt die Polizei Munster unter 05192/9600 entgegen.

23.05. / Kletterwand auf Schulgelände angezündet Walsrode: Am 23.05.22 in der Zeit von 19.50 bis 20.25 Uhr entzündeten bisher unbekannte Täter auf dem Gelände der Felix-Nussbaum-Schule eine Kletterwand. Die Kletterwand brannte vollständig nieder. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Walsrode unter 05161/984480 zu melden.

23.05. / Mehrere Außenspiegel beschädigt Munster: In der Nacht vom 22.05. zum 23.05.22 beschädigten unbekannte Täter in den Straßen Auf dem Sülle und Muncloh mehrere Außenspiegel von parkenden Fahrzeugen. Hinweise nimmt die Polizei Munster unter 05192/9600 entgegen.

23.05. / Werkzeuge und Maschinen aus Scheune gestohlen Wietzendorf: Unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit zwischen dem 22.05.22 17.30 Uhr und 23.05.22 08.00 Uhr gewaltsam Zutritt zu einer Scheune in der Straße Bockel in Wietzendorf. Aus der Scheune wurden mehrere Maschinen und Werkzeuge gestohlen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Wietzendorf unter 05196963760 zu melden.

18.05. / Eigentümer gesucht

Soltau: Bei der Aufnahme eines versuchten Fahrraddiebstahles am 18.05.22 trafen die Beamten auf den Tatverdächtigen. Dieser führte jedoch ein anderes Fahrrad mit sich. Es besteht der Verdacht, dass er dieses zuvor gestohlen hat. Die Polizei Soltau sucht nun neben Zeugen des Diebstahls auch den Eigentümer des Fahrrades der Marke Cube. Hinweise bitte an die Polizei Soltau unter 05191/93800

23.05. / Schwerpunktkontrolle Alkohol-/Drogenbeeinflussung im Straßenverkehr Bad Fallingbostel/ Walsrode: Eine der Hauptverkehrsunfallursachen stellt die Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit im öffentlichen Straßenverkehr durch die Beeinflussung von Betäubungsmitteln und Alkohol dar. Aus diesem Grund fand am 23.05.22 in den Bereichen Bad Fallingbostel und Walsrode eine Sonderkontrolle in Bezug auf Drogen- und Alkoholbeeinträchtigung statt. Sechs Kontrollteams mit 12 Beamt:innen kontrollierten im Rahmen mobiler Kontrollen insgesamt 48 Fahrzeuge und 54 Personen. Neben der Einleitung diverser Straf- und Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren musste ein Fahrzeugführer seinen Führerschein noch vor Ort an die Beamten aushändigen. Von weiteren drei Verkehrsteilnehmern wurden die Fahrzeugschlüssel zur Gefahrenabwehr sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Kathleen Schwarz
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de