POL-HK: Wochenendmeldung zum Wochenende 23.10.-25.10.2020

Landkreis Heidekreis (ots)

Betrunken unterwegs: Munster -Am späten Samstagabend stellten die Kollegen bei der Streife einen in seinem VW Golf vor einer Kneipe schlafenden 45-jährigen Mann fest und weckten ihn, um sicherzugehen, dass es ihm gutgeht. Den Kollegen war aufgrund des Alkoholgeruchs schnell klar, dass sich der Mann einen ungewöhnlichen Ort ausgesucht hatte, um seinen Rausch auszuschlafen. Er versicherte den Kollegen, dass er lediglich schlafen wolle. Im weiteren Verlauf des Abends fuhr der Mann jedoch los und wurde von den Kollegen gestoppt. Der Mann verweigerte einen Atemalkoholtest, wehrte sich gegen die Blutentnahme auf der Dienststelle und beleidigte die Kollegen. Dem Mann drohen nun Strafanzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, Beleidigung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Auf Koks unterwegs: Schneverdingen – Ein 20-jähriger Mann wurde mit seinem PKW Audi durch die Kollegen in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 02 Uhr angehalten und kontrolliert. Da sich für die Kollegen Hinweise ergaben, dass der Mann zuvor Kokain genommen hatte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und eine Anzeige gefertigt. Nächtlicher Einbruch: Hodenhagen – Am frühen Sonntagmorgen löste in einem Wohn- und Geschäftshaus in Hodenhagen die Alarmanlage aus. Die Polizei stellte kurz darauf vor Ort fest, dass es sich um keinen Fehlalarm gehandelt hat. Der Täter war allerdings schon geflüchtet. Vorher ist der Einbrecher unter anderem in die dortige Spielothek eingestiegen. Eine vorhandene Videoanlage hat den Verdächtigen bei seinen Aktivitäten aufgenommen. Die Polizei führte am Tatort eine umfangreiche Spurensuche durch. Wer darüber hinaus am frühen Sonntagmorgen im Bereich Bahnhofstraße Ecke Heerstraße verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten sich bei der örtlichen Polizeidienststelle zu melden. Postfahrrad weg: Walsrode – In der Nacht zu Samstag ist in der Bergstraße ein auffällig gelbes Postfahrrad vor einem Friseursalon entwendet wurden. Das alte Postfahrrad war dort zu Dekorationszwecken angeschlossen. Die auf den Gepäckträgern befindlichen Blumenkörbe waren durch die Eigentümerin gerade frisch mit Heide bepflanzt. Unterm Pullover: Benefeld – Am Samstag versuchte ein Mann in einem Supermarkt in Benefeld hochwertige Alkoholika unter seinem Pullover zu verstecken und aus dem Laden zu schmuggeln. Die vier Flaschen Wodka waren so unförmig, dass eine Angestellte des Markts auf die Tat aufmerksam wurde. Die Polizei wurde gerufen und durchsuchte den verdächtigen Ladendieb, dabei konnte ein Ausweisdokument aufgefunden werden. Zudem hatte der Täter nur 5 Euro dabei, dies hätte zum Bezahlen des Alkohols im Wert von ca. 160 Euro nicht gereicht. Jugendlicher ohne Führerschein: Schwarmstedt – In einem Gewerbegebiet wurde durch eine Polizeistreife am Samstagabend ein „Rollerfahrer“ mit seinem Kleinkraftrad kontrolliert. Dabei stellte die Polizei fest, dass der Jugendliche nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis für sein Gefährt verfügte. Die Ausfahrt des Jugendlichen endete nun mit einem Strafverfahren. Die Führerscheinstelle des Landkreises wird über das Verfahren gegen den 16 Jährigen informiert. Neben einer Strafe wird die Führerscheinbehörde nun entscheiden, ob sich der Erwerb eines Führerscheins für den Jugendlichen verzögert. Bad Fallingbostel: Ein 61-jähriger Bewohner einer Obdachlosenunterkunft ging mit einem Küchenmesser zu dem Zimmer eines anderen Bewohners, um eine vorangegangene Streitigkeit zu „klären“. Unterwegs wurde er durch einen 50-jährigen Besucher gestoppt. Um sich einen Weg am Opfer vorbei zu bahnen, verletzte der Täter den Kontrahenten leicht mit dem Messer, sodass dieser in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
i.A.Lingies, POK’in
Einsatzleitstelle
Telefon: 05191/9380-215