WL: Zigaretten gestohlen ++ Seevetal/Meckelfeld – Zahlreiche Reifensätze gestohlen ++ Buchholz/Sprötze – Unfall im Kreisverkehr

Zigaretten gestohlen

Heute, 10.1.2023, gegen 1:30 Uhr, wurde der Polizei ein Einbruchalarm aus dem Pennymarkt an der Bahnhofstraße gemeldet. Ein Unbekannter hatte die Glasschiebetür des Haupteingangs aufgebrochen und sich anschließend an den Gitterboxen im Kassenbereich zu schaffen gemacht. Daraus entwendete er eine unbekannte Anzahl von Zigarettenschachteln und lief mit seiner Beute davon. Ein Zeuge sah einen Mann, der mit zwei vollen Tragetaschen über die Eduard-Mörike-Straße in Richtung Schulsee davongelaufen war.

Wie hoch die Schadenshöhe ist, steht noch nicht fest. Weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04105 6200 bei der Polizei Seevetal zu melden.

Seevetal/Meckelfeld – Zahlreiche Reifensätze gestohlen

Am Montagmorgen, 9.1.2023, in der Zeit zwischen 1:30 Uhr und 3:30 Uhr, haben Diebe auf einem Betriebsgelände an der Straße Zürnkamp einen Lagercontainer aufgebrochen. Nachdem sie mit roher Gewalt die massive Verriegelung des Containers überwunden hatten, entwendeten die Täter aus dem Container rund 20 komplette Radsätze mit Sommerreifen. Ihre Beute luden sie in einen Transporter. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 20.000 EUR.

Hinweise zu den Verladetätigkeiten oder dem Transporter bitte unter der Telefonnummer 04105 6200 an die Polizei Seevetal.

Buchholz/Sprötze – Unfall im Kreisverkehr

Ein 20-jähriger Mann hat am Montag, 9.1.2023, einen Verkehrsunfall verursacht. Der Heranwachsende war gegen 23:40 Uhr mit seinem Opel von der Hannoverschen Straße auf den Kreisverkehr zugefahren. Infolge Sekundenschlafs fuhr der Mann mit dem Wagen jedoch geradeaus, rollte über zwei Verkehrsschilder und blieb schließlich auf der begrünten Insel des Kreisverkehrs stehen. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 EUR.

Kontakt für Medienanfragen:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 – 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de