WL: Nachtrag zur Pressemitteilung der Polizeiinspektion Harburg für den Zeitraum von Freitag, 16.12.2022 -12 Uhr – bis Sonntag, 18.12.2022 – 12 Uhr

BAB – Horster Dreieck

Am Sonntagmorgen wurde eine Polizeistreife auf ein Pferdetransporter aufmerksam. Der Opel Movano stand in Höhe des Horster Dreiecks nicht abgesichert und bei laufendem Motor auf dem Seitenstreifen der BAB 7. Die beiden Fahrzeuginsassen schliefen tief und fest, sie konnten nur mit großer Anstrengung durch die Beamten geweckt werden. Ein Atemalkoholtest beim Fahrzeugführer (26) ergab 2,18 Promille. Er wurde daraufhin mit ins Krankenhaus genommen, wo ihm eine Blutprobe für das Strafverfahren entnommen wurde. Seinen Führerschein konnte er nicht vorzeigen. Es besteht somit auch noch der Verdacht, dass er ohne Fahrerlaubnis gefahren ist.

BAB 1 – überladener Holztransporter

Freitagmittag wurde ein Holztransport auf der A1 in Richtung Hamburg kontrolliert. Es bestand für die kontrollierenden Beamten der Verdacht einer Überladung, weshalb das Fahrzeuggespann auf einer nahegelegenen Waage verwogen wurde. Dort staunten die Kollegen nicht schlecht. Die Waage zeigte ein Gesamtgewicht von über 54 Tonnen an. Erlaubt gewesen wären 40 Tonnen für den Transport. Der Fahrer musste daraufhin einen großen Teil der geladenen Holzstämme wieder abladen bevor ihm die Weiterfahrt gestattet wurde. Auf den Fahrer und die Firma wartet nun ein empfindliches Bußgeld.

Kontakt für Medienanfragen:

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de