WL: PKW-Aufbrüche ++ Tespe/Avendorf – Zigarettenautomat gesprengt ++

PKW-Aufbrüche

In der Nacht zu Mittwoch, 23.11.2022, kam es auf Parkplätzen zu zwei Pkw-Aufbrüchen. In der Winsener Straße traf es einen Mercedes auf dem Parkplatz eines Hotels. Bei dem Wagen wurde eine Seitenscheibe eingeschlagen. Anschließend entwendeten die Täter verschiedene Kleidungsstücke.

In Asendorf traf es ebenfalls einen Mercedes. Dieser stand auf einem Hotelparkplatz in der Straße Zum Auetal. Nach Einschlagen der Seitenscheibe machten sich die Täter an der Fahrzeugelektronik zu schaffen. In beiden Fällen wird der Sachschaden auf jeweils rund 1000 EUR geschätzt. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen bitte an die Polizei Salzhausen, Tel. 04172 404270.

Tespe/Avendorf – Zigarettenautomat gesprengt

Am späten Mittwochabend, 23.11.2022, kam es in der Elbuferstraße zu einer Explosion. Mehrere Zeugen hörten gegen 22:55 Uhr einen lauten Knall. Unbekannte hatten einen Zigarettenautomaten gesprengt und dadurch völlig zerstört. Zeugen beobachteten noch, wie mindestens zwei Täter mit einem PKW flüchteten.

Teile des Automaten sowie diverse Zigarettenschachteln verteilten sich quer über die Straße. Ob die Täter überhaupt Beute machten, ist noch unklar.

Die Polizei in Winsen sucht Zeugen und bittet um Hinweise unter der Tel.-Nr. 04171 7960.

Jesteburg – Mit PKW überschlagen

Auf der Straße Pinnerberg kam es am Mittwoch, 23.11.2022, gegen 14:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Mann war mit einem VW Polo in Richtung Lüllau unterwegs. In einer Kurve verlor der Mann die Kontrolle über seinen Wagen. Der Pkw kam von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Straßenbaum und überschlug sich anschließend. Der 19-Jährige blieb äußerlich unverletzt. Er kam vorsorglich zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Am Pkw entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe wird von der Polizei auf rund 12.000 EUR geschätzt.

Kontakt für Medienanfragen:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 – 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de