WL: Pressemitteilung der PI Harburg für den Zeitraum Freitag, 18.11.2022 12:00 Uhr bis Sonntag, 20.11.2022 12:00 Uhr

Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Der 23- jährige Fahrzeugführer wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 01:40 Uhr, in Jesteburg kontrolliert. Er führte einen Pkw im öffentlichen Verkehrsraum, obwohl er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Eine Blutprobe wurde entnommen. Dem Fahrzeugführer erwartet nun ein Strafverfahren.

Jesteburg – Fahren ohne Fahrerlaubnis; Verstoß Pflichtversicherungsgesetz

In den frühen Sonntagmorgenstunden wurde ein 38- jähriger Mann im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle mit seinem Pkw angehalten und kontrolliert. Er wies sich mittels eines ausländischen Führerscheines aus, welcher in Deutschland nicht gültig ist. Denn wer mit einem ausländischen Führerschein, der wegen des Ablaufes der Sechs-Monats-Frist nicht mehr gültig ist, im Inland fährt, fährt ohne Fahrerlaubnis. Zusätzlich war der Pkw nicht versichert und nicht ordnungsgemäß zugelassen. Zwei Strafverfahren wurden gegen den Mann eingeleitet.

Jesteburg – Fahren unter Alkohol

Bei einer Verkehrskontrolle wurde am Sonntag um 03:30 Uhr eine Alkoholbeeinflussung bei einem 33-jährigen Pkw-Führer festgestellt. Er pustete am Alkomaten 1,52 Promille. Sein Führerschein wurde einbehalten und die Weiterfahrt untersagt.

Buchholz – Ladendiebstahl

Der 32- jährige Beschuldigte betrat das Mobilfunkgeschäft in der Buchholzer Innenstadt und hielt sich im Bereich der Mobiltelefone auf. Als der Mitarbeiter kurz den Verkaufsraum verließ, steckte der Beschuldigte ein Telefon ein und verließ das Geschäft. Der Täter konnte durch einen Mitarbeiter verfolgt und anschließend durch die Polizeibeamten bei seiner Flucht gestellt werden. Der Täter trug noch weiteres Diebesgut aus vorherigen Taten bei sich.

Neu Wulmstorf/ Moisburg/ Appel – Wohnungseinbruchsdiebstähle

Am Freitag zwischen 13:00 und 21:30 Uhr kam es in Moisburg in der Straße Bergfeld zu einem Einbruch in einem Mehrfamilienhaus. Die unbekannten Täter hebelten ein Fenster im Erdgeschoss auf und betraten die Wohnung der Geschädigten. Sie durchsuchten das Objekt und konnten anschließend unerkannt entkommen.

Am Aarbach in Appel hebelten die Täter um 18:08 Uhr mit massiver Gewalt die hölzerne Terrassentür des Einfamilienhauses auf und gelangten in Schlafzimmer der Geschädigten. Dort löste ein Bewegungsmelder einen optischen und akustischen Alarm aus. Daraufhin ließen die Täter von der weiteren Tatbegehung ab und flüchteten in unbekannte Richtung.

In Neu Wulmstorf im Finkenstieg hatten die Täter etwas mehr Erfolg. Sie schlugen mit einer Axt die Scheibe der Terrassentür einer Doppelhaushälfte ein, durchsuchten die Wohnung und konnten mit derzeit unbekanntem Diebesgut entkommen. Die Tat passierte zwischen 17:00 Uhr und Mitternacht.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Harburg unter der Telefonnummer 04181-2850 zu melden.

Rosengarten/ Klecken – Diebstahl von Fahrrad

Am Samstag wurde von einem Reiterhof im Ortsteil Klecken das nicht angeschlossene Fahrrad einer Reiterin während ihres Trainings entwendet. Der flüchtige Täter konnte im Anschluss durch den Vater der Geschädigten auf dem Fahrrad fahrender Weise angetroffen und aufgehalten werden. Der Täter entfernte sich anschließend zu Fuß und konnte durch die eintreffenden Beamten im Nahbereich angetroffen werden. Der Täter war bereits am Vortag polizeilich in Erscheinung getreten.

Seevetal/ Hittfeld – Trunkenheitsfahrt

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle konnte bei einem 37- jährigen Fahrzeugführer in Hittfeld am Sonntag gegen 03:30 Uhr eine deutliche Beeinflussung durch den Genuss alkoholischer Getränke festgestellt werden. Ein Test am Alkomaten ergab einen Wert von 1,44 Promille. Der Fahrzeugführer wird nun nach der obligatorischen Blutentnahme und Sicherstellung seines Führerscheins häufiger zu Fuß gehen müssen.

Neu Wulmstorf – ungeklärte Unfallursache

Gegen 23:45 Uhr ereignete sich auf der B3neu ein Verkehrsunfall. Ein Pkw kam hier vor der Fahrbahn ab und überschlug sich unter Inanspruchnahme von allen zur Verfügung stehenden Schutzengeln im Seitenraum. Der 19- jährige Fahrzeugführer konnte sich selbstständig aus dem Wrack befreien und erlitt glücklicherweise keine ernsthaften Verletzungen. Ob unangepasste Geschwindigkeit oder doch der Grad der Alkoholisierung von 0,8 Promille ursächlich für den Unfall waren ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Der Führerschein des Fahrzeugführers wurde sichergestellt, eine Blutprobe entnommen.

Seevetal/ Hittfeld – Sachbeschädigung nach Alkoholkonsum

Der 35- jährige Gast einer Feier in einer örtlichen Diskothek schlug in der Herrentoilette so stark gegen den Spiegel, dass dieser daraufhin beschädigt wurde. Der Spiegel zerschnitt dabei die oberen Hautschichten des Beschuldigten, was eine blutende Wunde zur Folge hatte. Ein Grund für das Verhalten ist nicht bekannt, der Alkoholkonsum dürfte jedoch mit ursächlich für das gezeigte Verhalten sein.

Verkehrsunfallflucht und Hittfeld – Zeugensuche

Am Freitag, den 18.11.2022, kam es auf dem Parkplatz des Aldi Marktes in Hittfeld in der Straße „Am Göhlenbach“, zwischen 12:30 Uhr – 12:50 Uhr, zu einer Verkehrsunfallflucht. Hierbei beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer eine geparkte Mercedes V-Klasse und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Zeugen, die Hinweise zum verursachenden Fahrzeug geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Maschen unter der Telefonnummer 04105-6200 in Verbindung zu setzen.

Stelle/ Hoopte – Trunkenheitsfahrt

Einer aufmerksamen Zeugin fiel in Stelle am späten Samstagnachmittag eine Kundin auf, die nach ihrem Einkauf augenscheinlich alkoholisiert in ihren Pkw stieg. Die 60- Jährige wurde an ihrer Wohnanschrift in Hoopte von der Polizei angetroffen. Eine Alkoholkontrolle ergab einen Wert von 2,64 Promille. Sie erwartet jetzt ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Ferner wurde ihr Führerschein beschlagnahmt und die Fahrzeugschlüssel wurden vorläufig sichergestellt.

Kontakt für Medienanfragen:

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle
i.A. Gade, POK’in

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de