WL: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Harburg für den Zeitraum von Freitag 04.11.2022, 12:00 Uhr, bis Sonntag, 06.11.2022, 12:00 Uhr

Bendestorf – Verkehrsunfall in Folge von Alkohol

Am 04.11.2022, gegen 19:30 Uhr kam es in der Jesteburger Chaussee zu einem Verkehrsunfall. Ein 46-jähriger Fahrzeugführer aus Seevetal fällt zunächst durch seine aggressive Fahrweise auf. Kurz darauf biegt er in eine andere Straße ab, ohne auf einen entgegenkommenden PKW zu achten. Es kommt zum Frontalzusammenstoß, wobei sich die Insassen des anderen PKW glücklicherweise nur leicht verletzten. Bei dem Unfallverursacher können die Polizeibeamten Atemalkoholgeruch wahrnehmen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,06 Promille. Nachdem dem 46-jährigen eine Blutprobe entnommen wurde, wurde sein Führerschein einbehalten und entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Buchholz i.d.N. – Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Samstagmorgen, gegen 07:45 Uhr, wird ein 41-Jährigen PKW-Fahrer aus Hamburg von zwei Polizeibeamten in der Niedersachsenstraße in Buchholz i.d.N kontrolliert. Bei der routinemäßigen Kontrolle fällt auf, dass der Fahrzeugführer Alkohol getrunken hat. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 0,56 Promille. Ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Buchholz i.d.N. – Diebstahl aus geparkten PKW

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es im Steinbecker Mühlenweg in Buchholz i.d.N zu insgesamt zwei Diebstählen aus geparkten PKW. Hierbei öffnete die unbekannte Täterschaft auf unbekannte Art die Tür des PKW und durchsuchte das Fahrzeuginnere nach Wertgegenständen. In einem PKW konnte die Täterschaft eine Geldbörse und einen Laptop auffinden und mitnehmen, während sich im anderen PKW keine Wertgegenstände finden ließen. An dieser Stelle wird erneut darauf hingewiesen, dass darauf geachtet werden sollte, keine Wertgegenstände im PKW zurückzulassen. Wer in diesem Zusammenhang in der Nacht zum 05.11.2022 verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Buchholz i.d.N. unter der Telefonnummer 04181/2850 zu melden.

Seevetal /Waldesruh – Trunkenheitsfahrt

Am Samstag, den 05.11.2022, gegen 15:00 Uhr, wurde in der Kleckener Straße ein 42-Jähriger Fahrzeugführer kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Weitere Ermittlungen ergaben zudem, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Nach einer Blutprobenentnahme wurde der Fahrzeugführer aus der polizeilichen Maßnahme entlassen.

Seevetal / Meckelfeld – Wohnungseinbruchdiebstahl

Am Samstag, den 05.11.2022 kam es in der Zeit zwischen 17:00 Uhr und 23:00 Uhr zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Straße Koppel in Seevetal/Meckelfeld. Dabei hebelten die Täter ein auf Kipp stehendes Fenster auf und durchsuchten das Haus nach Diebesgut. Nach ersten Erkenntnissen konnten die Täter Schmuck und Uhren erlangen. Zeugen, denen in der fraglichen Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 04181/2850 beim Zentralen Kriminaldienst in Buchholz i. d. N. zu melden.

Winsen (Luhe) – Kleinkraftraf unter Drogeneinfluss geführt

Am späten Freitagabend kontrollierten Polizeibeamte im Innenstadtbereich in Winsen (Luhe) einen 24-jährigen Kleinkraftradfahrer. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer womöglich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein durchgeführter Urin-Test reagierte positiv auf einige Substanzen. Nach der Entnahme einer Blutprobe durfte der Fahrzeugführer wieder seines Weges gehen.

Stelle – Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis

Am Freitagnachmittag wurde durch Polizeibeamte in Stelle ein PKW mit Anhänger mit moldawischen Kennzeichen kontrolliert. Auf dem Anhänger befand sich ein weiteres Fahrzeug. Für dieses Gespann ist die Führerscheinklasse BE erforderlich. Allerdings konnte der 24-jährige Fahrzeugführer aus Moldawien diese Klasse nicht vorweisen. Ihm wurde somit die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Kontakt für Medienanfragen:

Rückfragen bitte an:
Eggersglüß, POKin
Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de