WL: Raubüberfall auf Tankstelle – Polizei sucht Zeugen ++ Neu Wulmstorf – Pkw-Diebstahl ++ Tespe – Zeugin einer Körperverletzung gesucht

Raubüberfall auf Tankstelle – Polizei sucht Zeugen

Gestern, 24.10.2022, gegen 20:30 Uhr betrat ein Mann den Verkaufsbereich der Esso-Tankstelle an der Straße Unter den Linden. Er ging zielstrebig hinter den Kassentresen und bedrohte die Mitarbeiterin mit einem Messer. Dann forderte er die Herausgabe von Bargeld. Nachdem die Mitarbeiterin dem Mann Geld ausgehändigt hatte, flüchtete dieser in unbekannte Richtung wieder vom Tankstellengelände. Die Mitarbeiterin blieb unverletzt. Fahndungsmaßnahmen im Umfeld der Tankstelle brachten keinen Erfolg.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Circa 160 cm groß und von dünner Statur. Der Mann war mit einer blauen Jeans und einem grünen Parka bekleidet und hatte sich mit der Kapuze und einem Mund-Nasenschutz weitestgehend maskiert. Er sprach bei der Geldforderung Deutsch mit Akzent. Zeugen, die Hinweise zur Identität des Täters geben können, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 04181 2850 beim Zentralen Kriminaldienst zu melden.

Neu Wulmstorf – Pkw-Diebstahl

In der Nacht zum Montag, 24.10.2022 kam es im Gerhart-Hauptmann-Ring zu einem Pkw-Diebstahl. In der Zeit zwischen 20 Uhr und 5:40 Uhr haben Unbekannte einen am Fahrbahnrand abgestellten Toyota Auris auf unbekannte Weise geöffnet und entwendet. Der graue Wagen mit dem Kennzeichen WL-JJ 2809 hat einen Wert von rund 15.000 EUR.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 040 33441990 bei der Polizei in Neu Wulmstorf zu melden.

Tespe – Zeugin einer Körperverletzung gesucht

Bereits am 29.6.2022, gegen 18:30 Uhr, kam es an der Bushaltestelle im Avendorfer Weg (Süd) zu einem Streit zwischen einem 15-jährigen Jugendlichen und einem 43-jährigen Mann. Der Mann hatte den Jugendlichen hierbei auch geschlagen und zu Boden gestoßen. Zwei Begleiterinnen des Jugendlichen sowie eine noch unbekannte Autofahrerin gingen dazwischen und beendeten hierdurch die Auseinandersetzung. Der Mann flüchtete zu Fuß. Er konnte später von der Polizei ermittelt werden und ließ sich auch zur Tat ein.

Die Pkw-Fahrerin war seinerzeit nach Ende des Streits mit ihrem silberfarbenen Kleinwagen in Richtung Bütlingen weitergefahren. Die circa 40 Jahre alte Frau wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 04176 948930 bei der Polizei in Marschacht zu melden.

Kontakt für Medienanfragen:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 – 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de