WL: Pressemitteilung der PI Harburg für den Zeitraum Freitag, 14.10.2022, 12 Uhr bis Sonntag, 16.10.2022, 12 Uhr

Am frühen Samstagabend griff im Kamillenweg ein 36-jähriger Buchholzer (2,33 Promille) seine 54-jährige Bekannte (2,84 Promille) in seiner Wohnung unvermittelt mit Faustschlägen an, schoss ihr aus naher Distanz mit einer Schreckschusswaffe in Richtung Stirn und schlug ihren Kopf mehrfach auf den Boden. Durch die kurz darauf eintreffenden Beamten konnte der Beschuldigte heruntergesprochen und festgenommen werden. Ihm wurde auf Anordnung einer Richterin eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren bezüglich Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. Das Opfer wurde zur weiteren Behandlung durch einen Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Motivlage des Beschuldigten für seine Handlung ist bisher völlig unklar.

Bendestorf – Am Freitagnachmittag wollte eine 65-jährige Fahrzeugführerin die Kleckerwaldstraße aus der Straße Bardal überqueren. Dabei übersah sie eine von rechts kommende Vorfahrtberechtigte. Durch den Zusammenstoß kam das Fahrzeug der 67-Jährigen von der Fahrbahn ab und auf einer Pferdekoppel zum Stehen. Beide Beteiligten verletzten sich leicht und wurden durch zwei Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von circa 13.000 EUR. Auf der Pferdekoppel befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Pferde.

Buchholz/Holm-Seppensen – Am Samstag wurde der Polizei ein stark beschädigter PKW im Bahnhofsweg mitgeteilt, bei dem u.a. die Airbags ausgelöst haben. Der vermutlich an Demenz leidende 86-jährige Fahrzeugführer konnte nicht zum Unfallgeschehen befragt werden. Er wurde vorsorglich durch einen Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Nach einer Absuche nach dem Verkehrsunfallort ergab sich der Unfall anhand der Spuren wie folgt: Der alleinbeteiligte Unfallverursacher kam im Van der Smissenweg aus bislang unerklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Salzhausen – Am Samstagvormittag befindet sich ein 45-jähriger Fahrzeugführer vor einer Seniorenresidenz in Salzhausen. Als dieser zurücksetzt, übersieht er eine 90 Jahre alte Bewohnerin der Anlage, welche sich zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Rollator hinter seinem Fahrzeug befindet. In der Folge kommt es zum leichten Zusammenstoß, bei dem die 90-Jährige stürzt und leicht verletzt wird. Sie wird in ein Krankenhaus transportiert, wo sich ihr Zustand am Abend verschlechtert und sie letztlich verstirbt.

Lübberstedt/Eyendorf – Glück im Unglück hatte eine 18-jährige Fahranfängerin am Samstagabend zwischen Lübberstedt und Eyendorf, als sie auf regennasser Fahrbahn nach links in den Grünstreifen gerät, einen Baum streift und anschließend die Kontrolle über ihr Fahrzeug verliert. Beim Gegenlenken schleudert das Fahrzeug auf die andere Straßenseite und stößt dort mit einem weiteren Baum zusammen. Glücklicherweise bleibt die Fahrzeugführerin leicht verletzt. Ihr Beifahrer kommt mit dem Schrecken davon.

Winsen(Luhe) – Gegen 15 Uhr ereignete sich am Samstag auf dem Altstadtring in Fahrtrichtung Innenstadt ein Auffahrunfall. Nach ersten Angaben habe ein Nissan Micra aufgrund eines vor ihm abbiegenden Pkws abgebremst, der nachfolgende Führer eines BMW 1er habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können und fuhr dem Nissan auf. Hierbei entstand nicht unerheblicher Sachschaden. Da der Unfallhergang aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nicht eindeutig geklärt werden konnte, werden Zeugen des Unfalls gebeten sich bei der Polizei Winsen unter der Nummer 04171 / 796-0 zu melden.

A39 – Auf der A39, in Fahrtrichtung Hamburg kurz vor dem Parkplatz Roddau, ereignete sich am Sonntagmorgen ein Verkehrsunfall mit einem alleinbeteiligten Pkw. Der 34-jährige Fahrer des Pkw kam aufgrund eines medizinischen Notfalls nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete schließlich auf dem Dach. Da die Lage vor Ort zunächst unklar war, fuhren diverse Rettungs- und Feuerwehrkräfte die Örtlichkeit an. Der Fahrzeugführer sowie sein 10 Jahre altes Kind konnten sich jedoch selbstständig aus dem Auto befreien. Sie wurden vorsorglich ins Krankenhaus verbracht und haben nur leichte Verletzungen davongetragen. Die Insassen hatten also nochmal Glück im Unglück. Ein Bild von der Verkehrsunfallstelle ist der Pressemappe beigefügt.

Ramelsloh – In der Zeit von Freitag, ab 7 Uhr, bis Samstag, um 14 Uhr, entwendeten unbekannte Täter den Katalysator eines geparkten Pkw Opel auf dem Pendlerparkplatz der Anschlussstelle Ramelsloh. Vermutlich wurde dieser mittels Winkelschleifers o.ä. abgetrennt. Wer Hinweise zu der Täterschaft geben kann, möge sich bei der Polizei in Seevetal unter 04105 / 620-0 telefonisch melden.

Landkreis Harburg – Mehrere Wohnungseinbrüche

Bendestorf – Von Montag auf Samstag drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus im Heinrich-George-Weg ein, indem sie die Terrassentür aufhebelten und hochwertige Armbanduhren erbeuteten.

Rosengarten/Sottorf – Am Samstag, zwischen 14 und 21 Uhr gelangten Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Straße Am Grassol, indem sie ein rückwärtiges, auf Kipp stehendes Fenster aufhebelten. Das Haus wurde durchwühlt und Bargeld entwendet.

Rosengarten/Siedlung Hainbuch – Von Samstag auf Sonntag gelang es unbekannten Tätern im Lerchenweg nach Entfernen eines Bewegungsmelders ein Fenster einer Anliegerwohnung aufzuhebeln und mit Geld unerkannt zu entkommen.

Hinweise nimmt in allen Fällen die Polizeiinspektion Harburg unter der Telefonnummer 04181 / 285-0 entgegen.

Kontakt für Medienanfragen:

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de