WL: Pressemeldung der PI Harburg vom 10.06. – 12.06.2022 +++ Betrunkener fährt mit Pkw in Fachwerkhaus +++ Die Nacht der Graffiti +++ Motorradfahrer schwer verletzt +++

+++ Hollenstedt – Betrunkener fährt mit Pkw in Fachwerkhaus +++

Am Samstag gegen 06.40 Uhr wurde die Polizei Buchholz zu einem Verkehrsunfall nach Hollenstedt gerufen. Vor Ort konnten die Beamten einen Pkw vorfinden, welcher mit der Front in einem Fachwerkhaus stand. Der 34-jährige Fahrzeugführer stand leicht verletzt daneben. Während der Unfallaufnahme mussten die Beamten feststellen, dass der Fahrzeugführer einen Atemalkohol von 0,98 Promille hatte. In der Folge wurde nach der ärztlichen Versorgung eine Blutentnahme bei ihm angeordnet und sein Führerschein beschlagnahmt. An dem beschädigten Fachwerkhaus, welches direkt an der Straße stand, entstand ein Schaden von circa 20.000 Euro. Das Gebäude musste an einer Ecke vorsorglich mit Metallstützen versehen werden, da es ansonsten drohte teils einzustürzen. Passanten oder Anwohner wurden durch den Unfall zu keiner Zeit gefährdet.

Ein Bild zum Unfall liegt der Pressemeldung digital bei.

+++ Tostedt – Kupferdiebstahl +++

Am Samstagmorgen gegen 07.00 Uhr kam es in der Friedrich-Vorwerk-Straße in Tostedt zu einem Diebstahl von Kupfer. Mehrere Unbekannte entwendeten hier aus einem Container Kupfer im Wert von circa 1200 Euro. Im Anschluss flüchteten die Täter mit dem Diebesgut in einem Transporter mit polnischem Kennzeichen. Wer Hinweise zur Tat geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Tostedt unter 04182-404270 zu melden.

+++ Reindorf – Die Nacht der Graffiti +++

Am Samstagmorgen, gegen 06.00 Uhr, wurde die Polizei Buchholz zu einem Ölfleck auf der Fahrbahn in Reindorf gerufen. Vor Ort mussten die Beamten feststellen, dass es sich nicht um einen Ölfleck, sondern um ein Graffiti auf der Fahrbahn handelt. Als die Beam-ten sich die nähere Umgebung anschauten, mussten sie weitere 15 Graffiti feststellen. Unter anderem waren Verkehrszeichen, Bahnbrücke, Straße, Gehweg, Altglascontainer, Trafohäuschen und private Werbetafeln mit Graffitis versehen. Als die Beamten weitersuchten, konnten sie in einem Bushäuschen an der Straße, un-weit der Graffitis, einen im Sitzen schlafenden Jugendlichen feststellen, welcher stark farbverschmierte Hände aufwies und angetrunken war. Auch konnten die Beamten im näheren Umfeld einen Rucksack, Bekleidung, einen Handschuh und diverse Spraydosen finden. Ermittlungen ergaben auch einen weiteren Tatbeteiligten. Dieser wurde von den Beamten an seiner Wohnanschrift aufgesucht und aus dem Tiefschlaf geweckt. Er hatte seinen farbeverschmierten Handschuh sowie Be-kleidung am Tatort liegengelassen. Die Beamten konnten den zweiten Handschuh bei ihm im Zimmer feststellen. Beide Personen wiesen die Verursachung der Graffitis von sich, auch wenn die Spuren vor Ort anderes verzeichneten. Durch die Polizei wurden diverse Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein-geleitet.

+++ Toppenstedt – Pkw-Brand auf der BAB 7 +++

Am Samstag, gegen 18.30 Uhr, befuhr ein 30-jähriger Mann mit seinem Pkw Mercedes-Benz die BAB 7, in Richtung Hannover. Aufgrund eines plötzlichen Leistungsverlustes hielt er auf dem Standstreifen an. Beim Öffnen der Motorhaube schlugen ihm schon Flammen entgegen, kurze Zeit später stand der Pkw im Vollbrand. Es gelang dem Fahrer noch seine Beifahrerin und zwei Kleinkinder aus dem Pkw in Sicherheit zu bringen, während dieser ausbrannte. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr Brackel gelöscht werden. Der Standstreifen musste durch die Autobahnmeisterei gereinigt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 8.000 Euro.

+++ Winsen – Teurer Parkplatzrempler +++

Am Samstagmorgen verwechselte auf dem Famila-Parkplatz im Löhnfeld ein Rentner (86 Jahre) beim Einparken Bremspedal mit Gaspedal. Sein Mercedes GLA machte daraufhin einen ordentlichen Satz nach vorne und schob den vor ihm geparkten Ford Kuga um die gesamte Fahrzeuglänge aus der Parklücke. Der rechts danebenstehende BMW wurde dabei über seine gesamte Beifahrerseite eingedrückt, an ihm entstand ein Totalschaden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 15.000 EUR. Die zuständige Führerscheinstelle wird über den Vorfall informiert.

+++ Elbstorf – Motorradfahrer schwer verletzt +++

Weil eine Pkw-Fahrerin (35 Jahre) beim Linksabbiegen mit ihrem Suzuki einen entgegenkommenden Motorradfahrer (52) übersah, kam es am Samstag um 17.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Elbstorfer Straße in Elbstorf. Bei dem Unfall wurde der Zweiradfahrer schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Hamburger Krankenhaus geflogen. Lebensgefahr bestand nicht. Der Schaden wurde auf 15.000 EUR geschätzt.

+++ Gehrden – Radfahrerin überfährt Fußgängerin +++

In der Samstagnacht, kurz vor 23.00 Uhr, spazierte eine betrunkene Fußgängerin (52 Jahre) auf dem gemeinsamen Geh- und Radweg aus Stelle kommend in Richtung Winsen. In die gleiche Richtung befuhr den Geh- und Radweg eine ebenfalls betrunkene Radfahrerin (55 Jahre). Die Radlerin übersah die Fußgängerin und es kam zum Zusammenstoß. Beide wurden verletzt. Die Fußgängerin wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht, die Radfahrerin von der Polizei. Bei ihr wurde Blut abgenommen und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Der Sachschaden beträgt etwa 50 EUR.

+++ Seevetal / Meckelfeld – Mit 1,95 Promille am Steuer +++

Am frühen Samstagabend kontrollierten Beamte des PK Seevetal im Bohnenkamp in Meckelfeld einen Fahrzeugführer es Pkw, der auf Nachfrage angab, ein Bier getrunken zu haben. Die anschließende Atemalkoholkontrolle ergab jedoch bei dem 27-jährigen Mann einen Wert von 1,95 Promille. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheitsfahrt eingeleitet und ihm die Weiterfahrt untersagt.

+++ Rosengarten / Klecken – Betrunken auf dem E-Scooter +++

Am Samstagmorgen wurde der Polizei Seevetal ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person in der Bahnhofstraße in Eckel gemeldet. Es stellte sich heraus, dass der 40-jährige aus Eckel ohne Fremdeinwirkung mit seinem E-Scooter gestürzt war. Der Grund hierfür war dann auch schnell ersichtlich. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,27 Promille. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet und sein Führerschein beschlagnahmt.

+++ Einbrüche im LK Harburg +++

In der Nacht zum Sonntag kam es im Alten Postweg in Winsen zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Täter hebelten hier die Terrassentür zum Wintergarten auf und stiegen ein. Im Anschluss durchsuchten sie das ganze Hause und verließen es wieder unerkannt mit Diebesgut. Wer Hinweise zur Tat geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Buchholz unter 04181-285-0 zu melden.

Kontakt für Medienanfragen:

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle
i.A. Th. Müller, PHK
Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de