Hannover-Vahrenwald/ Zoo: Einbrecher aus Vahrenwald am gleichen Tag wegen Drogenkonsums wiedererkannt und festgenommen

Am Sonntag, 15.01.2023, ist ein 36-Jähriger in eine Medienagentur in Hannover-Vahrenwald eingebrochen und hat diverses Kameraequipment gestohlen. Später am Tag fiel er mit einem Bekannten im Zooviertel wegen Drogenkonsums auf, wurde wiedererkannt und festgenommen. Die beiden Männer stehen außerdem im Verdacht, weitere Diebstähle begangen zu haben.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Kriminaldauerdienstes Hannover brach der 36-Jährige gegen 09:25 Uhr in eine Medienagentur in der Raiffeisenstraße in Hannover-Vahrenwald ein. Der Eigentümer der Firma bekam einen Alarm auf sein Telefon und erkannte auf den Videoaufnahmen eine männliche Person. Sofort alarmierte Polizeikräfte konnten vor Ort und im näheren Umfeld jedoch niemanden mehr antreffen. Das gestohlene Kameraequipment hatte laut dem Eigentümer einen Wert von etwa 20.000 Euro.

Gegen 15:30 Uhr am gleichen Tag beobachtete ein Anwohner, wie zwei Männer in einem Hinterhof der Zeppelinstraße Drogen nahmen und sich an abgestellten Fahrrädern zu schaffen machten. Als entsandte Beamtinnen und Beamte die Männer antrafen und überprüften, fiel einer Polizistin die Ähnlichkeit einer der Männer zu der Person auf dem Videomaterial des Einbruchs vom Vormittag auf. Der 36-jährige Tatverdächtige und sein 48-jähriger Bekannter wurden daraufhin von den Polizeikräften durchsucht. Dabei fanden sie bei dem 36-Jährigen geringe Mengen Kokain und Heroin sowie etwas Bargeld. Der 48-Jährige trug typische Aufbruchswerkzeuge, Handschuhe, eine Taschenlampe und einen Fahrradtacho bei sich.

Eine Überprüfung der Eigentumsverhältnisse vierer abgestellter E-Bikes und eines Damenrades auf dem Gelände des Mehrfamilienhauses ergab, dass diese keiner Partei gehörten. Somit erhärtete sich der Verdacht des gemeinschaftlichen gewerbsmäßigen Diebstahls gegen beide Männer. Die Polizei leitete entsprechende Strafanzeigen gegen die Tatverdächtigen ein und nahm sie fest. Die Fahrräder haben einen gemeinsamen Wert von etwa 5.000 Euro.

Das ursprünglich gestohlene Kameraequipment wurde bislang nicht aufgefunden. /desch, nash

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dennis Schmitt
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de