H: Zeugenaufruf: 54-Jährige erfasst mit ihrem Auto Fußgängerin (33) und verletzt sie schwer

Am Donnerstag, 12.01.2023, ist eine 33 Jahre alte Fußgängerin infolge einer Kollision mit dem VW Golf einer 54 Jahre alten Fahrerin im hannoverschen Ortsteil Oberricklingen schwer verletzt worden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Zeugenhinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover kam die 33-Jährige gegen 18:50 Uhr aus Richtung der Wallensteinstraße und war auf dem Gehweg der Göttinger Chaussee in Richtung Frankfurter Allee unterwegs. Der Gehweg verläuft links von der Fahrbahn. Die Fußgängerin beabsichtigte, die Einmündung zur Tillystraße über die dortige Fußgängerfurt zu überqueren.

Zeitgleich befuhr die 54-Jährige mit ihrem VW Golf, von der Wallensteinstraße kommend, die Göttinger Chaussee in Richtung Frankfurter Allee. Sie wollte nach links in die Tillystraße abbiegen und erfasste hierbei die zeitgleich die Straße querende 33-Jährige. Bei dem Zusammenstoß stürzte die Fußgängerin auf die Fahrbahn. Dabei wurde sie schwer verletzt. Ein hinzugerufener Rettungsdienst brachte die verletzte Frau zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Polizei hat Ermittlungen gegen die 54-Jährige wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zum Unfall geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden. /nash, aw

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Natalia Shapovalova
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de