Hannover-Nordstadt: Polizei sucht unbekannte Ersthelferin bei einem Verkehrsunfall zwischen Pkw und Fahrrad

Am Mittwoch, 11.01.2023, ist eine 17 Jahre alte Radfahrerin bei einem Zusammenstoß mit dem Pkw einer 28 Jahre alten Fahrerin im hannoverschen Stadtteil Nordstadt leicht verletzt worden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache eingeleitet und sucht in diesem Zusammenhang nach einer bislang unbekannten Ersthelferin.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover war die 28 Jahre alte Fahrerin eines BMW auf dem Engelbosteler Damm aus Richtung Bodestraße gegen 16:15 Uhr unterwegs. In ihrem Auto befanden sich zwei Kinder im Alter von vier und fünf Jahren. Die Fahrerin bog in die Petersstraße ein. Zeitgleich befuhr eine 17 Jahre alte Frau mit ihrem Fahrrad den gemeinsamen Fuß- und Radweg aus Richtung Bodestraße kommend. Sie beabsichtigte, die Einmündung zur Petersstraße zu queren, um weiter in Richtung Fenskestraße zu fahren. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision zwischen dem Pkw der 28-Jährigen und dem Fahrrad der 17-Jährigen. Die Radfahrerin wurde bei diesem Zusammenstoß leicht verletzt.

Unmittelbar nach dem Zusammenstoß leisteten zwei Frauen der Radfahrerin Erste Hilfe. Eine der beiden Ersthelferinnen entfernte sich jedoch noch vor dem Eintreffen der Polizei vom Unfallort und hinterließ keine Personalien.

Ein hinzugerufener Rettungsdienst brachte die verletzte Radfahrerin zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Alle Fahrzeuginsassen blieben beim Verkehrsunfall unverletzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen die 28-Jährige eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, und insbesondere die unbekannte Ersthelferin werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden. /nash, aw

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Natalia Shapovalova
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de