Hannover-Vahrenheide: Unbekannte greifen 57- und 61-Jährigen an und verletzen sie – Wer kann Hinweise geben?

Das Polizeikommissariat Hannover-Lahe ermittelt in zwei ähnlich gelagerten Fällen, die bereits am 04.01.2023 im Verbindungsweg zwischen der Peter-Strasser-Allee und der Straße „Alter Flughafen“ im hannoverschen Ortsteil Vahrenheide passiert sind. Bislang unbekannte Täter griffen zwei 57 und 61 Jahre alte Männer an und schlugen auf diese ein. Die Polizei geht aktuell von einem Zusammenhang aus und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Lahe ereignete sich die erste Tat zwischen 17:30 Uhr und 17:35 Uhr. Der 61-Jährige, der unter Alkoholeinfluss stand, ging zu diesem Zeitpunkt zu Fuß von der Stadtbahnhaltestelle „Pappenwinkel“ in Richtung der Straße „Alter Flughafen“. Auf diesem Weg kamen ihm in Höhe des Zugangsbereichs der angrenzenden Gartenanlage drei Männer entgegen. Nachdem die unbekannten Männer an dem 61-Jährigen vorbeiliefen, schlugen sie dem 61-Jährigen unvermittelt auf den Hinterkopf und anschließend mehrfach ins Gesicht. Dadurch fügten sie ihm Gesichtsverletzungen zu. Ein Sicherheitsdienstmitarbeiter einer Obdachlosenunterkunft informierte den Rettungsdienst und die Polizei über den Vorfall. Mit einem Rettungswagen kam der verletzte Mann in ein Krankenhaus, wo er weitere medizinische Behandlung bekam.

Nur wenige Stunden später kam es gegen 20:55 Uhr im gleichen Verbindungsweg zu einem ähnlichen Vorfall. Der 57 Jahre alte Mann, der ebenfalls Alkohol konsumiert hatte, war zuvor mit der Stadtbahn unterwegs und stieg an der Stadtbahnhaltestelle „Pappenwinkel“ aus. Er setzte sich kurzzeitig auf eine der installierten Bänke. Dort wurde er durch zwei ihm unbekannte Männer angesprochen und nach einer Zigarette gefragt. Nachdem er einem der Männer eine Zigarette gegeben hatte, bewegte er sich zu Fuß in Richtung der Straße „Alter Flughafen“ und wurde dort schließlich ebenfalls unvermittelt auf den Hinterkopf geschlagen. Nachdem er zu Boden gefallen war, schlugen und traten die beiden unbekannten Angreifer mehrfach auf ihn ein, sprühten ihm Reizgas ins Gesicht und entwendeten seinen Rucksack samt Inhalt und eine am Handgelenk getragene Armbanduhr. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Der entwendete Rucksack konnte wenige Minuten nach der Tat von dem 57-Jährigen und einen Mitarbeiter der Security der Obdachlosenunterkunft im Nahbereich aufgefunden werden. Der Rucksack war jedoch leer. Der 57-Jährige erlitt Reizungen der Augen bzw. im Gesicht sowie Schmerzen am Handgelenk.

Die beiden verletzten Männer konnten ihre Angreifer nur vage beschreiben. Dabei handelt es sich um Männer im Alter zwischen 18 und 25 Jahren. Sie hatten schwarze Haare, wobei einer der Täter seine Haare kurz trug, sein Komplize hatte eine Undercut-Frisur. Die Angreifer trugen dunkle Kleidung.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und schweren Raubes und bittet Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Lahe unter der Telefonnummer 0511 109-3315 zu melden. /nash, desch

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Natalia Shapovalova
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de