H: Bundespolizei verhaftet gesuchten Straftäter

Gestern Mittag, um 1, wurde die Bundespolizei Hannover im Hauptbahnhof zu einem Einsatz gerufen. Grund war ein Mann (62), der ohne Fahrschein in einem ICE von Hamburg in Richtung München unterwegs war. In Hannover wartete eine Bundespolizeistreife auf ihn. Die Beamten kontrollierten den wohnungslosen Mann und stellten fest, dass er durch die Justiz gesucht wird. Demnach wurde er rechtskräftig zu einer Zahlung von 1800 Euro wegen Erschleichens von Leistungen verurteilt. Da er diese Geldstrafe nicht bezahlte und untertauchte, muss er nun ersatzweise für 150 Tage ins Gefängnis. Der Mann saß zuletzt bereits für 27 Tage in Haft und wurde erst vor 7 Wochen entlassen. Die Beamten verhafteten den 62-Jährigen und brachten ihn erneut in die Justizvollzugsanstalt. Zusätzlich wird erneut wegen Erschleichens von Leistungen gegen ihn ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Kevin Müller
Tel.: 0162/2308369
E-Mail: kevin.mueller@polizei.bund.de