H: Messerangriff im Bahnhof Hildesheim Hauptbahnhof

Samstagnacht, kurz nach Mitternacht, wurde das Bundespolizeirevier Hildesheim über einen Messerangriff im Hauptbahnhof alarmiert.

Gemeinsam mit der Landespolizei trafen die Beamten in der Vorhalle auf einen blutenden Mann (49) und seinen Bruder (51). Der 49-Jährige Deutsche blutete stark an der Schulter und stand zu diesem Zeitpunkt mit seinem Fuß auf einem Messer. Sein Bruder zeigte mit dem Finger auf einen weiteren Mann (18), der sich ebenfalls in der Vorhalle befand und gab an, dass es sich hierbei um den Täter handeln soll. Demnach soll der Deutsche aus dem Raum Hildesheim, während einer verbalen Auseinandersetzung, dem 49-jährigen Mann mit einem Messer in die Schulter gestochen haben. Das Opfer wurde hierbei verletzt und wurde mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus gebracht.

Das Messer wurde zur Beweissicherung sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme bei dem Tatverdächtigen an. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Kevin Müller
Tel.: 0162/2308369
E-Mail: kevin.mueller@polizei.bund.de