H: Linden-Süd: Hochwertiger Porsche abgebrannt – Polizei sucht Zeugen

In der Nacht vom 06.11.2022 auf den 07.11.2022 ist am Fischerhof im hannoverschen Stadtteil Linden-Süd ein Porsche Panamera abgebrannt. Der Zentrale Kriminaldienst (ZKD) Hannover geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus und sucht Zeugen des Vorfalls.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand des ZKD Hannover stand der zehn Jahre alte, schwarze Porsche Panamera vor einem Firmengebäude am Fischerhof in Höhe der parallel verlaufenden Elise-Meyer-Allee. Gegen 02:30 Uhr bemerkte ein 57 Jahre alter Autofahrer den Brand und verständigte den Notruf. Trotz zügigen Erscheinens und Ablöschens durch die Feuerwehr brannte der Pkw komplett aus. Die Polizei schätzt den Schaden auf ca. 20.000 Euro.

Bei der Untersuchung des Pkw-Wracks durch Brandermittler des ZKD stießen diese auf Hinweise, dass der Porsche vorsätzlich in Brand gesetzt worden sein könnte.

Der ZKD ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung und sucht Zeugen des Vorfalls. Wer hat im Bereich des Fischerhofs am 07.11.2022 zwischen 02:15 Uhr und 02:30 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann anderweitige Hinweise zur Tat geben? Diese Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden. /ms, nash

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Marcus Schmieder
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de