H: Zeugenaufruf: 63-Jährige von zwei Unbekannten in Garbsen ausgeraubt – Wer kann Hinweise geben?

Am Freitag, 21.10.2022, haben zwei junge Männer eine 63-jährige Fußgängerin auf der Berenbosteler Straße in Garbsen ausgeraubt. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Fahndung.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizeiinspektion Garbsen war die Frau gegen 07:45 Uhr auf der Berenbosteler Straße mit ihrem Rollator unterwegs, als sie von zwei unbekannten Männern angesprochen wurde. Auf Höhe der Bushaltestelle „Kastendamm“ bedrohten sie die 63-Jährige mit einem Messer. Anschließend flüchteten die beiden Täter mit dem Portemonnaie der Frau in Richtung Kastendamm/Schwarzer See.

Der schätzungsweise 18-jährige Täter mit dem Messer war circa 1,80 m groß, von schlanker Statur und hatte braune Augen. Er war komplett in schwarz gekleidet und trug einen schwarzen Mundschutz.

Der andere Täter war etwa 1,60 m groß, ebenfalls schlank und circa 18-Jahre alt. Auch er war komplett dunkel gekleidet und trug einen schwarzen Mundschutz.

Die Polizeiinspektion Garbsen bittet in diesem Fall mögliche Zeugen, die Angaben zum Tathergang und den bisher unbekannten Tätern machen können, sich unter der Rufnummer 05131 701 4515 zu melden. /desch, aw

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dennis Schmitt
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de