H: Bundesautobahn (BAB) 7: Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen – Rettungshubschrauber im Einsatz

Am Mittwoch, 07.09.2022, ist ein Motorradfahrer durch einen Auffahrunfall schwer verletzt worden. Zuvor war ein Dacia auf einen Kia aufgefahren; im Anschluss prallte der Kradfahrer gegen den Dacia.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover fuhr eine 24-Jährige mit ihrem Kia Rio gegen 13:15 Uhr auf der linken Spur der BAB 7 in Fahrtrichtung Kassel. In Höhe des Beschleunigungsstreifens der Auffahrt Berkhof musste sie aufgrund eines Rückstaus ihren Pkw abbremsen, was der 77-jährige Fahrer eines Dacia Sandero zu spät bemerkte und mit dem Kia zusammenstieß.

Der hinter dem Dacia fahrende 60 Jahre alte Motorradfahrer konnte ebenfalls nicht mehr bremsen und fuhr auf das Heck des Sandero auf. Sofort alarmierte Rettungskräfte brachten den schwerverletzten Motorradfahrer per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Die leichtverletzte Kia-Fahrerin und die ebenfalls leichtverletzte 72-jährige Beifahrerin des Dacia wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser transportiert. Die Fahrstreifen der BAB 7 in Richtung Kassel mussten bis 14:30 Uhr aufgrund der Unfallaufnahme gesperrt werden. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 16.000 Euro. /desch, bo

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dennis Schmitt
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de