H: Vahrenwald: mutmaßlicher Serieneinbrecher festgenommen – Polizei vermutet Taten im dreistelligen Bereich

In der Mittwochnacht, 08.06.2022, sind zwei Männer in einen Keller in der Voltastraße in Hannover Vahrenwald eingebrochen. Auf der Flucht nahm die Polizei einen der beiden fest. Ihm werden Einbruchstaten im dreistelligen Bereich zugerechnet.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariates Nordstadt drangen ein 46 Jahre alter Mann und sein bislang unbekannter Komplize gegen 23:30 Uhr in Kellerräume eines Mehrfamilienhauses in der Voltastraße ein. Nachdem sie die Räume gewaltsam geöffnet hatten, erbeuteten sie daraus diverse alkoholische Getränke, Werkzeug und ältere Geldmünzen. Beim Verlassen des Hauses wurden die beiden Täter von Polizeikräften vor dem Gebäude angetroffen und flüchteten. Der unbekannte Einbrecher konnte dabei entkommen, den 46-Jährigen nahmen die Beamten fest.

Bei dem amtsbekannten Täter handelt es sich um einen 46-Jährigen, der wegen Einbruchstaten bereits eine Haftstrafe verbüßt hatte. Wegen zeitlicher und örtlicher Zusammenhänge sowie sich deckender Aussagen von Zeugen und Ähnlichkeiten im Tatvorgehen geht die Polizei davon aus, dass der Mann seit Anfang April für etwa 200 Einbruchstaten in den hannoverschen Stadtteilen Vahrenwald und Nordstadt verantwortlich sein könnte. Insgesamt könnten ihm außerdem noch weitere Taten aus Linden und Stöcken zugeschrieben werden.

Gegen den 46-Jährigen wird nun wegen Einbruchstaten im dreistelligen Bereich ermittelt. Aktuell sitzt er in Untersuchungshaft. /desch, ram

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jessika Niemetz
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de