H: 37-Jähriger bei Auffahrunfall auf Südschnellweg schwer verletzt

Am frühen Samstagmorgen, 28.05.2022, ist ein 32-Jähriger mit seinem Mercedes-Benz Vito auf der Bundesstraße (B) 65, dortiger Südschnellweg, auf einen Mitsubishi Lancer aufgefahren. Der Mitsubishi drehte sich durch den Unfall aufs Dach. Ein darin sitzender 37-Jähriger wurde schwer verletzt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand des Verkehrsunfalldienstes (VUD) Hannover befuhr der 37-Jährige gegen 23:00 Uhr mit seinem Mitsubishi Lancer den Südschnellweg aus Richtung der Brabeckstraße in Richtung Höversche Straße. Als er auf dem rechten der beiden Fahrstreifen verkehrsbedingt bremsen musste, fuhr ein 32-Jähriger mit seinem Mercedes-Benz Vito von hinten auf den Mitsubishi auf. Der Mitsubishi wurde dabei in den Seitenraum gedrängt und landete auf dem Dach. Der Fahrer des abgedrängten Pkw erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 32-Jährige verletzte sich leicht.

Der bei dem Unfall entstandene Schaden wird auf circa 25.000 Euro beziffert. Der Südschnellweg wurde in Höhe der Unfallstelle zum Zweck der Rettungsmaßnahmen und Aufräumarbeiten für knapp zwei Stunden gesperrt.

Der VUD hat ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. /ms

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Marcus Schmieder
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de