BPOL-H: 4,77 Promille: Mann wird aggressiv gegenüber Sanitätern und Polizisten

Passanten riefen in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Rettungswagen zum Hauptbahnhof Hannover. Grund dafür war ein Mann (36), der wegen starker Alkoholisierung mehrfach stürzte.

Der volltrunkene Serbe (4,77 Promille) verhielt sich gegenüber den Rettungssanitätern jedoch aggressiv und verweigerte die Versorgung. Bundespolizisten nahmen den Mann in Schutzgewahrsam. Dabei leistete er Widerstand und musste gefesselt zur Wache mitgenommen werden.

Der angeforderte Amtsarzt entnahm eine Blutprobe. Wegen seiner starken Alkoholisierung war der 36-Jährige nicht gewahrsamsfähig. Die Beamten riefen erneut den Rettungswagen. Der Trunkenbold musste zur überwachten Ausnüchterung ins Krankenhaus.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands wurde gegen den polizeibekannten Serben eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Martin Ackert
Mobil 0162 4829764
E-Mail: martin.ackert@polizei.bund.de