POL-H: Zeugenaufruf: Pkw-Korso stört Autobahnverkehr

In der Nacht zu Sonntag, 28.11.2021, haben mehrere Pkw-Fahrer auf der Bundesautobahn (BAB) 352 zwischen dem Parkplatz Bissendorf und der Anschlussstelle (AS) Hannover-Flughafen einen mutmaßlichen Hochzeitskorso gebildet und den Verkehrsfluss in Richtung Dortmund behindert. Die Polizei sucht nun Zeugen und etwaig gefährdete Autofahrer.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Autobahnpolizei Hannover meldete ein Zeuge am frühen Sonntagmorgen gegen 03:40 Uhr mehrere Fahrzeuge auf der BAB 352 in Richtung Dortmund. Sie fielen in ihrer Fahrweise enorm auf, da sie durch Slalom-Fahren und gemeinschaftliches Tempo reduzieren auf etwa 40 Kilometer pro Stunde den Autobahnverkehr enorm behinderten und teilweise gefährdeten. Zeitweise brachten sie den Verkehr sogar zum Erliegen.

Ein Lkw-Fahrender musste nach Angaben des Zeugen sogar eine Gefahrenbremsung einleiten.

Beteiligt waren an dem mutmaßlichen Hochzeitskorso ein grauer Peugeot 206 aus Limburg-Weilburg, ein schwarzer Hyundai Tucson, ein schwarzer Audi A6, ein blauer Seat Ibiza und ein Mercedes Benz CLA mit Hannoveraner Kennzeichen.

Mit mehreren Streifenwagen fahndete die Polizei im Nahbereich nach den beteiligten Pkw, leider ohne Erfolg.

Die Autobahnpolizei sucht nun weitere Zeugen, die den Korso wahrgenommen und gegebenenfalls durch ihn beeinträchtigt oder gefährdet wurden. Hinweise nimmt die Autobahnpolizei in Garbsen unter der Telefonnummer 0511 109-8930 entgegen. /nzj

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jessika Niemetz
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de