POL-H: Nachtrag Südstadt: Frau mit lebensbedrohlichen Brandverletzungen in Wohnung aufgefunden Beschuldiger in Untersuchungshaft

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 27.06.2020, ist eine Frau (57) in einem Mehrfamilienhaus an der Hoppenstedtstraße mit lebensbedrohlichen Brandverletzungen aufgefunden worden (wir haben berichtet). Ein 64 Jahre alter Mann steht unter Tatverdacht. Er ist heute einem Haftrichter vorgeführt worden.

Beamte hatten die Frau schwer verletzt in einer Wohnung vorgefunden. Sie wird noch immer in einer Klinik behandelt. Ihr Zustand ist weiter lebensbedrohlich.

Ein 64 Jahre alter Mann steht unter Tatverdacht. Er war noch am Samstag von Polizeibeamten vorläufig festgenommen worden. Heute, Sonntag, 28.06.2020, wurde er einem Haftrichter vorgeführt. Ihm wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover ordnete der Haftrichter Untersuchungshaft an.

Hergang und Hintergründe der Tat sind noch immer Gegenstand von Ermittlungen. /ahm, nzj

Unsere Ursprungsmeldung finden Sie hier: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4635947 (27.06.2020)

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Antje Heilmann
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 28. Juni 2020 — 15:15