HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hildesheim und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Betäubungsmittel sichergestellt

Das für Betäubungsmittel zuständige 2. Fachkommissariat der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Mittwoch (04.01.2023), auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hildesheim, zwei Wohnungen in Hameln durchsucht.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft richten sich gegen einen 24 Jahre alten Mann aus Alfeld.

Die Durchsuchungsmaßnahmen führten zum Auffinden von ca. 1000 g Marihuana, szenetypischen Verpackungs- und Verkaufsutensilien sowie Bargeld in einer niedrigen vierstelligen Höhe.

Der 24-Jährige wurde vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim einem Haftrichter vorgeführt, welcher Haftbefehl aufgrund Fluchtgefahr erließ.

Rückfragen bitte an die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Hildesheim.

Rückfragen bitte an:

Stephanie Heineking-Kutschera
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de