HM: Alkoholisierter Autofahrer liefert sich kurze Verfolgungsfahrt mit der Polizei

Eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Bad Münder fuhr heute Nacht (24.05.2022) entlang der Bundesstraße 442 und bog von dieser in die Bahnhofstraße ein. Hier fuhren sie gegen 02:05 Uhr an einem Pkw Chevrolet vorbei. Beim Erblicken der Polizeistreife wurde dieser stark beschleunigt. Mit sehr hoher Geschwindigkeit fuhr der Wagen nun auf der Bundesstraße 442 in Richtung Hachmühlen. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf.

In Hachmühlen auf Höhe der Hirschberger Straße geriet der Pkw auf den Gehweg und überfuhr eine Buschreihe. Die Fahrt wurde mit hoher Geschwindigkeit durch das Wohngebiet Königsberger Straße fortgesetzt. Der Streifenwagen versuchte weiterhin, dem Chevrolet zu folgen.

Zurück auf der Bundesstraße 442 missachtete der Chevroletfahrer die rote Ampel und bog nach rechts auf die Bundesstraße 217 in Richtung Hameln ab. Der Streifenwagen verfolgte den flüchtenden Wagen. Bislang wurde alle Anhaltesignale vom Fahrer ignoriert. Plötzlich schaltete der Chevroletfahrer auf freier Strecke das Warnblinklicht ein, bremste bis zum Stillstand ab und blieb auf der Bundesstraße stehen. Hier ließ er sich von der Streifenwagenbesatzung widerstandslos vorläufig festnehmen.

Der 46-jährige Mann aus Bad Münder stand unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab einen Atemalkoholwert von über 0,9 Promille. Auch in diesem Fall wurde eine Blutprobe entnommen und der mitgeführte Führerschein sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Jens Petersen
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Polizeikommissariat Bad Münder
Telefon: 05042/9331-171
E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de