HOL: Kooperationstreffen von Polizei und Verkehrswachten

Am 16. März 2022 trafen sich die Führungskräfte der Polizei Holzminden und Vorstandsmitglieder der Verkehrswachten Bodenwerder, Grünenplan und Weser-Solling auf Einladung des Leiters des Polizeikommissariats Holzminden, Oliver Busche, im Dienstgebäude der Polizei in Holzminden. Neben dem persönlichen Kennenlernen ging es darum, Instrumente zu finden, um eine noch bessere Zusammenarbeit zu gestalten und die inhaltliche Verbundenheit zwischen der Polizei und den im Landkreis Holzminden aktiven Verkehrswachten weiter zu festigen. Zur Einstimmung gab Polizeioberrat Oliver Busche einen Überblick über das Verkehrsunfallgeschehen im Kreisgebiet sowie die aktuellen polizeilichen Schwerpunktsetzungen in der Verkehrssicherheitsarbeit. Neben der Bekämpfung der Hauptunfallursachen sowie dem besonderen Fokus auf die Risikogruppen Kinder, Junge Fahrer und Senioren im Straßenverkehr steht die Verkehrssicherheit von Fahrrad-/Pedelec-Fahrenden sowie die Überprüfung der Fahrtüchtigkeit der Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer in diesem Jahr im besonderen Fokus der Polizei. Die Polizei arbeitet dabei in einer Verbundstrategie. Verkehrsprävention, Verkehrsüberwachung, die Beteiligung an der Verkehrsraumgestaltung und Öffentlichkeitsarbeit sind deren Elemente. „Insbesondere in der Verkehrsprävention sind die Verkehrswachten im Landkreis Holzminden ein wichtiger Partner für uns.“, so Polizeioberrat Oliver Busche Die Erarbeitung eines abgestimmten Jahreskalenders sowie der Austausch über vorhanden Sachmittel und den Pool an Verkehrssicherheitsmoderatoren der Verkehrswachten waren Gegenstand des weiteren Dialoges. „Wenn es gelingt, durch eine bessere Verkehrsprävention Verkehrsunfälle im Landkreis Holzminden zu vermeiden, verhindern wir nicht nur Sachschäden, sondern allzu häufig auch persönliches Leid.“, so Jens-Peter Meffert als Vorsitzender der Verkehrswacht Weser-Solling. „Beide Seiten und vor allem die Verkehrssicherheit im Landkreis Holzminden profitieren von diesem Austausch auf Augenhöhe.“, so Oliver Busche abschließend.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Polizeikommissariat Holzminden
i.A. POK Piasecki
Telefon: 05531/958-0
E-Mail: poststelle@pk-holzminden.polizei.niedersachsen.de