POL-HM: Frontalzusammenstoß auf der Kreisstraße 74 – Motorradfahrerin schwer verletzt


Während der Spurensuche wurde es dunkel. Zur Spurendokumentation wurde die Unfallstelle von der Feuerwehr ausgeleuchtet.

Bei einem Verkehrsunfall, der sich gestern Abend (02.09.2021) gegen 19:00 Uhr, auf der Kreisstraße 74 zwischen Böbber und Egestorf ereignet hatte, wurde eine 22-jährige Motorradfahrerin schwer verletzt.

Die 22-Jährige aus Barsinghausen befuhr mit ihrer Kawasaki die Kreisstraße von Egestorf in Richtung Böbber. In einer langgezogenen Rechtskurve überholte sie ein landwirtschaftliches Gespann. Hierbei kam es zur Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Pkw Mercedes, der von einem 45-jährigen Mann aus Bad Münder gefahren wurde.

Die Motorradfahrerin wurde dabei schwer verletzt und mit einem Rettungstransporthubschrauber in eine Klinik nach Hannover geflogen.

Der Mercedesfahrer blieb unverletzt.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Zur Spurendokumentation und Vermessung der Unfallstelle wurde das photogrammetrische Phidias-Verfahren angewandt.

Während der Rettungsmaßnahmen, Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung blieb die Kreisstraße bis 23.30 Uhr voll gesperrt.

Die alarmierte Feuerwehr leistete vor Ort technische Hilfe, leuchtete die Unfallstelle aus und verhinderte das Ausbreiten von auslaufenden Betriebsstoffen.

Rückfragen bitte an:

Jens Petersen
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Polizeikommissariat Bad Münder
Telefon: 05042/9331-171
E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de