POL-HM: Nachtragsmitteilung zur Meldung „Brand eines Wohnhausanbaus in Brünnighausen“: Brandursachenermittlungen sind abgeschlossen

Brandursachenermittler der Polizei suchen nach der Brandursache

Coppenbrügge (ots)

Am Freitag den 02.04.2021, gegen 04:20 Uhr, kam es im Ortsteil Brünnighausen zu einem Brand eines zu einem Fachwerkhaus gehörenden Anbaus (wir berichteten). Fast 90 Feuerwehrleute konnten durch sofort eingeleitete Löschmaßnahmen ein Übergreifen des Feuers auf das Fachwerkwohnhaus verhindern. Die Bewohner des Fachwerkhauses konnten rechtzeitig ihre Wohnräume verlassen, so dass es zu keinem Personenschaden gekommen ist. Der entstandene Sachschaden wurde vorläufig auf ca. 150.000 Euro geschätzt.

Der Brandort ist nun durch Brandursachenermittler der Polizei Hameln (Fachkommissariat 1) und der Polizei Bad Münder (Kriminalermittlungsdienst) aufgesucht worden. Die Brandursachenermittlungen sind abgeschlossen. Es liegen keine Hinweise auf eine Brandstiftung vor. Die Ermittler gehen aufgrund ihrer Untersuchungsergebnisse von einem technischen Defekt in den stromführenden Leitungen im Heizungsraum aus.

Link zur Ursprungsmitteilung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/4880550

Rückfragen bitte an:

Jens Petersen
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Polizeikommissariat Bad Münder
Telefon: 05042/9331-171
E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de

Updated: 7. April 2021 — 17:23