HM: Kind auf Fahrrad angefahren – Verursacher flüchtet – Polizei sucht Zeugen!


Am Samstag (30.05.2020) wurde ein Kind bei einem Verkehrsunfall in Hameln leicht verletzt. Der Verursacher flüchtete.

Gegen 17.50 Uhr befuhr ein 13-jähriger Junge auf seinem Kinderfahrrad den Radweg am Hastenbecker Weg, vom Bahnhof kommend in Richtung Hefehof. Im Kreuzungsbereich Hastenbecker Weg / Kuhlmannstraße überquerte das Kind – nach eigenen Angaben bei Grünlicht – die Kreuzung an der Fußgänger-/Radfahrerfurt, auf Seiten des ehemaligen Bus-Depot.

Beim Überqueren der Fahrbahn wurde das Fahrrad von einem schwarzen Kombi erfasst. Der Junge stürzte zu Boden und verletzte sich. Der Fahrzeugführer des Pkw setzte seine Fahrt in unbekannte Richtung fort, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern.

Eine Frau mit lockigen Haaren und zwei Kindern (Jungen) habe dem Verletzten aufgeholfen, gab der Junge später gegenüber der Polizei an.

Von dem Fahrzeugführer habe der 13-Jährige nur erkennen können, dass es sich um einen Mann mit kurzen Haaren gehandelt habe.

Die Polizei Hameln ermittelt gegen den flüchtigen Fahrzeugführer wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung.

Da anzunehmen ist, dass die Frau mit den Locken und den zwei Kindern, die dem 13-Jährigen aufhalf, den Vorfall beobachtet hat, wird sie dringend gebeten, sich bei der Polizei Hameln (Tel. 05151/933-222) als Zeugin zu melden. Weitere mögliche Zeugen sollten sich ebenfalls unter der genannten Telefonnummer melden.

Rückfragen bitte an:

Stephanie Heineking-Kutschera
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/