GS: Pressebericht PI Goslar Sonntag, den 08.01.2023

Alkoholisiert und uneinsichtig

Goslar.

Am Samstagabend, gegen 19:30 Uhr, kam es im Bereich einer Sportanlage an der Bornhardtstraße zu Streitigkeiten. Ein 34-jähriger Mann verhielt sich im Anschluss an eine zuvor stattgefundene Veranstaltung zunächst gegenüber anderen Teilnehmern aggressiv und kam einem durch Veranstalter ausgesprochenen Hausverbot nicht nach. Im weiteren Verlauf kam es zu einer Sachbeschädigung, Bedrohung und Körperverletzungen zum Nachteil zweier Veranstalter. Der alkoholisierte Mann ließ sich auch von der eintreffenden Streifenwagenbesatzung nicht beruhigen, sondern griff diese tätlich an und beleidigte öffentlichkeitswirksam einen nicht anwesenden Polizeibeamten. Der Mann wurde im Anschluss der Dienststelle zugeführt. Nach Abschluss der Folgemaßnahmen wurde der Mann entlassen. Gegen 23:40 Uhr trat der Mann erneut polizeilich in Erscheinung. Diesmal führte er einen Pkw, obwohl er unter Alkoholeinfluss stand. Folgend wurde eine Blutprobe entnommen. Damit nicht genug. Die polizeilichen Maßnahmen missfielen dem Mann offenbar, denn nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen äußerte sich der Mann in einem Messengerdienst beleidigend gegenüber den eingesetzten Beamten und bedrohte diese. Gegen den Mann wurden entsprechend diverse Strafverfahren eingeleitet.

Fahrt unter BtM-Einfluss

Goslar.

Am Sonntagmorgen, gegen 02:00 Uhr, überprüfte eine Streifenwagenbesatzung in der Carl-Zeiss-Straße einen 20jährigen Pkw-Führer. Im Rahmen der Kontrolle ergaben sich Hinweise auf die Beeinflussung durch berauschende Mittel. In der Folge wurde eine Blutprobe entnommen und entsprechende Verfahren eingeleitet.

Sachbeschädigung

Goslar.

Zwischen Freitagabend, ca. 18:00 Uhr, und Samstagmittag, ca. 13:00 Uhr, wurde die Seitenscheibe der Fahrertür eines Pkw VW Polo beschädigt. Der Pkw war ordnungsgemäß in der Geheimrat-Ebert-Straße geparkt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 05321 – 3390 in Verbindung zu setzen.

i.A. Schumbrutzke, PHK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Einsatz- und Streifendienst

Telefon: 05321-339-0