GS: Pressemeldung der Polizeiinspektion Goslar vom 20.09.2022

Gefährliche Körperverletzung, dann Widerstand Goslar. Am Montagmorgen, gegen 10.00 Uhr, wurde ein 46-jähriger Mann aus Goslar vor einer Kirche in der Breiten Straße Opfer einer gefährlichen Körperverletzung. Ein bislang unbekannter Täter schlug und trat dem Mann in dessen Gesicht. Die eingesetzten Polizeikräfte wurden sodann durch das alkoholisierte Opfer beleidigt. Einem Beamten wurde gegen die Hand geschlagen. Eine Blutprobenentnahme musste angeordnet werden. Zur Versorgung seiner Verletzungen wurde der Mann, gegen den nun ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet wurde, dem Krankenhaus Goslar zugeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de