GS: Pressemitteilungen der Polizeiinspektion Goslar vom 25.08.2022

GS-Baßgeige

-Einbruch in eine Gartenlaube
In der Zeit von Sa., 20.08.2022, 21:00 Uhr – Di., 23.08.2022, 18:00 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in eine Laube einer Kleingartenkolonie an der Gerhard-Weule-Str. im Goslarer Stadtteil „Baßgeige“ ein. Dort durchwühlten sie diverse Behältnisse und entwendeten Werkzeuge und Angelausrüstung im Wert von rund 1.000 EUR. Sachdienliche Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei Goslar unter 05321 / 3390 entgegen.

GS-Sudmerberg

-Verkehrsunfall fordert zwei Leichtverletzte
Zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden und zwei leichtverletzten Personen kam es am 24.08.2022, gegen 13:10 Uhr, auf der B 241, Richtung Vienenburg, Höhe Einmündung der K1 (Rtg. Grauhof). Ein 59-jähriger Mann aus Osterwieck befuhr mit seinem PKW Skoda, die B 241 aus Goslar kommend in Richtung Vienenburg. Höhe der Einmündung der Kreisstraße 1 setzte er nach derzeitigem Ermittlungsstand zum Überholen an, wobei er mit dem entgegenkommenden PKW VW einer 55-jährigen Bad Harzburgerin kollidierte.

Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Aufprall leicht verletzt und wurden in Krankenhäuser nach Quedlinburg und Goslar verbracht. An den PKW, die beide abgeschleppt werden mussten, entstand ein Schaden von rund 8.000 EUR.

GS-Rammelsberg

-Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss -Zeugenaufruf
Ein 37-jähriger Goslarer muss sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verkehrsunfallflucht verantworten. Ihm wird vorgeworfen, am 24.08.22, gegen 15.30 Uhr, unter Alkoholeinfluss mit seinem PKW auf der Clausthaler Str., Höhe Bergstr., einen Unfall verursacht zu haben. Konkret soll er hier mit seinem blauen Opel Vectra beide Verkehrsschilder auf einer dort befindlichen Verkehrsinsel „abgeräumt“ haben (s. Foto)

Ein entgegenkommender schwarzer Jeep eines 68-jährigen Goslarers wurde hierbei vermutlich durch ein Trümmerteil im Bereich der Frontscheibe beschädigt. Es kam zum Glück zu keinem Frontalzusammenstoß.

Der 37-Jährige soll nach einem kurzen Halt auf dem Gehweg sofort seine Fahrt in Rtg. Zwingerwall fortgesetzt haben.

Im Rahmen der Fahndung wurde das Fahrzeug durch Polizeibeamte in der Straße Rosenberg, kurz vor dem Einmündungsbereich zur Straße Sieben Linden, am rechten Fahrbahnrand stark unfallbeschädigt aber verlassen vorgefunden. Der Gesamtschaden dürfte bei mehreren Tausend Euro liegen. Der mutmaßliche Fahrer wurde in unmittelbarem zeitlichen Zusammenhang durch Einsatzkräfte im Bereich des Osterfeldes angetroffen. Er stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Nach Entnahme einer Blutprobe wurde sein Führerschein sichergestellt.

Auf der Strecke zwischen Unfallort Clausthaler Str. und dem Abstellort wurden zwei weitere PKW gefunden, die der 37-Jährige nach derzeitigem Ermittlungsstand auf seiner Flucht ebenfalls angefahren und beschädigt haben dürfte.

Die Polizei sucht in dem Zusammenhang, mögliche Zeugen, die evtl. bereits zuvor auf der B 241 zwischen Clausthal und Goslar oder auf dem Zwingerwall/Siemensviertel durch den blauen Opel Vectra gefährdet worden sind, bzw. Hinweise auf die Fahrweise und den Fahrer geben können.

Diese werden gebeten, sich unter der 05321 / 3390 zu melden.

Romkerhalle

-Auffahrunfall mit zwei Verletzten und hohem Sachschaden
Am 24.08.222, gegen 13.20 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Bad Harzburger mit seinem PKW VW die Bundestraße 498, von Goslar aus in Richtung Altenau. Zwischen der Ortschaft Romkerhalle und der Weißwasserbrücke übersah er an einer dort eingerichteten Baustelle einen vor ihm befindlichen PKW Nissan, dessen Fahrer an der Rotlicht zeigenden Lichtzeichenanlage wartete, und fuhr auf diesen auf. Der 31-Jährige sowie der 53-jährige Fahrer des Nissans wurden hierbei leicht verletzt. Der Unfallverursacher wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Goslar verbracht.

An den beiden Fahrzeugen, die abgeschleppt werden mussten, entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.500 EUR.

Die B 498 musste für die Dauer der Unfallaufnahme und Abschleppmaßnahmen kurzfristig voll gesperrt werden.

Langelsheim/Astfeld

-Brand eines Schuppens
Bezug: Unsere PM vom 15.08.22 – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56518/5297233

Brand eines Schuppens / Ermittlungen zur Brandursache abgeschlossen

Am 24.08.22 wurde die Brandstelle durch Ermittler des 1. Fachkommissariats gemeinsam mit einem im Auftrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig tätigen Sachverständigen untersucht.

Hierbei ergaben sich Hinweise, die mit hoher Wahrscheinlichkeit darauf hindeuten, dass der Schuppen, der am 15.08.22, gegen 01.30 Uhr, auf einem Grundstück in der Goslarer Str. in Langelsheim angefangen hatte zu brennen, vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Nähere Angaben dazu können aus ermittlungstaktischen Gründen nicht gemacht werden.

Die Kripo Goslar bittet auf diesem Weg nochmals Personen, die am 15.08.22, gegen 01.30 Uhr im Bereich Goslarer Str. / Hüttenweg Ungewöhnliches/Verdächtiges beobachtet haben, oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, darum, sich unter der 05321 / 3390 zu melden.

-Lüdke, KHK-
Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de