GS: Pressebericht des Polizeikommissariat Oberharz vom 28.05.2022

24-jähriger Mann aus Brandenburg muss seinen Führerschein abgeben

Am 27.05.22 fällt einem Polizeibeamten des PK Oberharz gegen 20:00 Uhr während einer privaten Fahrt auf der B241 von Clausthal-Zellerfeld Richtung Goslar auf, wie ein Motorradfahrer trotz Überholverbot und nur auf dem Hinterrad fahrend mehrere PKW überholt und dabei auch die Geschwindigkeitsbeschränkung missachtet. Eine zivile Streife kann wenig später den Mann mit seinem Motorrad erneut auf dieser Strecke feststellen, welche er nunmehr in Richtung Clausthal-Zellerfeld befährt und das zuvor beobachtete Verhalten erneut zeigt. Die Beamten entscheiden sich, die riskanten und für alle Verkehrsteilnehmer gefährlichen Fahrmanöver mittels Videoaufzeichnungen zu dokumentieren. Nicht nur das mehrfache Fahren nur auf dem Hinterrad, das Überholen trotz Überholverbot, sondern auch das Überschreiten der erlaubten Höchstgeschwindigkeit um fast das Doppelte kann so festgehalten werden. Zu konkreten Gefährdungssituationen kam es währenddessen zum Glück nicht. Im Rahmen der sich nun anschließenden Kontrolle zeigt sich der junge Mann zwar einsichtig, was dennoch nichts an den für ihn sicher unangenehmen Folgen ändert. Ein Strafverfahren wegen illegalem Kraftfahrzeugrennen wurde eingeleitet und der Führerschein nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig vorerst eingezogen.

i.A. Renner, POK’in

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Polizeikommissariat Oberharz
Telefon: 05323-94110-0