GS: Pressemitteilungen der Polizeiinspektion Goslar vom 29.03.2022

Ermittlungen zum Unfallgeschehen in Neuwallmoden dauern an

Bezug: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56518/5182748

Im Zusammenhang mit dem tragischen Tod des kleinen Mädchens gibt es erste Ermittlungsergebnisse.

Aus noch nicht endgültig geklärten Umständen hielt sich das knapp zweijährige Mädchen am 28.03.2022 gegen 11.00 Uhr in der Straße Zum Westerberg in Neuwallmoden auf der Fahrbahn auf.

Es wurde dann offenbar von einem Transporter angefahren, wobei auch insoweit der genaue Hergang noch nicht geklärt ist.

Das Fahrzeug und der 58-jährige, aus Salzgitter stammende Fahrer konnten zeitnah nach dem Unfall ermittelt und überprüft werden.

Hinweise auf eine Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit wurden bei dem Fahrer nicht festgestellt. Der Mann, dessen Führerschein beschlagnahmt worden ist, machte bislang keine Angaben zum Geschehen.

Der Transporter wurde für eine weitere Untersuchung sichergestellt. Von der spurentechnischen Untersuchung des LKW erhoffen sich die Ermittler weitere Erkenntnisse über den möglichen Geschehensablauf.

Die Staatsanwaltschaft wird heute noch die Obduktion des Leichnams beantragen.

Diese Pressemitteilung ergeht im Einvernehmen mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig. Weitere Anfragen werden über die dortige Pressestelle beantwortet.

Vienenburg

– Gebäudebrand
Am 28.03.2022, gegen 08:20 Uhr, geriet aus bislang unbekannter Ursache Mobiliar eines Wohnhauses in der Theodor-Heuß-Straße in Brand, wodurch weiterer Gebäudeschaden entstand. Vor Ort wurden die benennenden Möbel durch die Feuerwehr gelöscht. Ein Personenschaden entstand nicht. Die Schadenshöhe wird auf rund 20.00 Euro geschätzt. Das 1. Fachkommissariats des Zentralen Kriminaldienstes der Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen. In enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Braunschwieg wurde entschieden, dass ein Gutachter am Freitag, 01.04.22, die Brandstelle in Augenschein nehmen wird, um die Ursache festzustellen. Über das Ergebnis wird in der kommenden Woche nachberichtet.

– Brand von Strohballen
Aus bisher ungeklärter Ursache gerieten am 28.03.2022, gegen 12:30 Uhr, mehrere Strohballen am Waldrand zwischen Harlingerode und Vienenburg in Brand. Neben diversen Strohballen wurde ein etwa 500 qm² großer Teilbereich eines angrenzenden Waldstücks beschädigt. Der Sachschaden wird auf 2.200 Euro geschätzt. Der Zentrale Kriminaldienst der Polizei Goslar hat die Ermittlungen zu Brandursache aufgenommen.

Bad Harzburg

– Festnahme nach Verdacht des Katalysatorendiebstahls
Am Dienstag, 29.03.2022, gegen 03:30 Uhr, wurde im Birkenweg ein Audi mit Magdeburger Kennzeichen überprüft.

Unmittelbar vor der Kontrolle flüchteten zwei männliche Personen in zunächst unbekannte Richtung.

Eine dieser Personen konnte durch die eingesetzten Polizeibeamten kurze Zeit später im Nahbereich angetroffen und kontrolliert werden. Da sich im Audi mehrere Katalysatoren befanden wurden diese sichergestellt und der 19-jährige Mann aus Magdeburg vorläufig festgenommen.

Er wurde nach seiner Vernehmung entlassen. Der PKW Audi wurde zu weiteren Beweissicherung beschlagnahmt. Die Suche nach der zweiten Person verlief ohne Erfolg.

-Lüdke, KHK-
Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de