POL-GS: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Goslar vom 14.01.2022

Seniorinnen wehrten sich erfolgreich gegen Betrüger

Eine 93-jährige Goslarerin und eine 85-jährige Langelsheimerin waren gestern am späten Vormittag Ziel betrügerischer Anrufe. Beiden wurde am Telefon vorgegaukelt, dass enge Angehörige in einen Unfall verwickelt seien und eine Kautionszahlung fällig sei.

Während die 93-Jährige das Gespräch gleich beendete, weil sie die Betrugsmasche sofort erkannte, ließ sich die 85-jährige Seniorin die angebliche Enkelin zunächst durch die Anruferin beschreiben. Als dabei deutliche Unterschiede auftraten, beendete die Langelsheimerin ebenfalls das Gespräch.

Auch wenn in diesen Fällen die potentiellen Opfer sehr gut reagierten und sich nicht ins Bockhorn schicken ließen, haben die Betrüger hin und wieder Erfolg mit ihren unterschiedlichen Maschen und richten dabei nicht selten hohen finanziellen Schaden an.

Daher empfiehlt die Polizei Goslar den Seniorinnen und Senioren sowie deren Angehörigen sich regelmäßig über die unterschiedlichen Methoden zu informieren.

Über die Webseite

https://www.polizei-beratung.de/startseite-und-aktionen/aktuelles

sind Informationen u.a. über die aktuellen Betrugsvarianten sowie viele andere Tricks der Kriminellen einsehbar.

   -Lüdke, KHK-

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de