POL-GS: Polizeiinspektion Goslar stellt neue Einsatzfahrzeuge vor

Goslar. Pünktlich zum verlängerten Wochenende wurden am vergangenen Mittwoch vier neue Einsatzfahrzeuge der Polizeiinspektion Goslar vorgestellt. Michael Pientka, Polizeipräsident der Polizeidirektion Braunschweig, Petra Krischker, Inspektionsleiterin der Polizei Goslar sowie Michael Lepa, Leiter des Polizeikommissariats Oberharz, konnten bei einem Pressetermin die VW Tiguan‘ vorstellen.

Aus dem Resultat mehrerer Schäden an den bisherigen Streifenwagen, vor allem im Oberharz, stellte Michael Lepa einen Antrag auf Fahrzeuge mit höherer Unterbodenfreiheit. Für die Polizei Niedersachsen ein Novum. Die Polizeiinspektion Goslar ist damit die einzige Dienststelle im gesamten Bundesland, die die Möglichkeit der Nutzung dieser angepassten und auf den Oberharz zugeschnittenen Einsatzfahrzeuge bekommt.

Nicht nur der Kostenfaktor für entstandene Reparaturen, sondern auch der gesundheitliche Aspekt wurden bei der Anschaffung berücksichtigt. „Für die Kolleginnen und Kollegen des Einsatz- und Streifendienstes sind die Streifenwagen nicht nur einfache Pkw, sondern auch Arbeits- und Einsatzmittel“, so Michael Pientka. Auch Petra Krischker bekräftigte die Aspekte des Gesundheitsmanagements: „Meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sitzen täglich mehrere Stunden in den Streifenwagen. Die Fahrzeuge sind ihre fahrenden Büros.“

Gerade durch die vielen Wanderwege des Harzes müssen die Einsatzfahrzeuge geländetauglich sein, um zum Beispiel zu Touristen zu gelangen, die sich an entsprechenden Örtlichkeiten verlaufen haben. „Die Sturmschäden der vergangenen Jahre und starker Schneefall in den Wintermonaten machen die Wege für die üblichen Einsatzfahrzeuge häufig unpassierbar und führten zu Schäden an den Unterböden“, so Michael Lepa.

Er freue sich darüber, dass nun zwei seiner Dienststellen, nämlich das Polizeikommissariat Oberharz und die Polizeistation Braunlage, mit den Fahrzeugen ausgestattet werden.

Die beiden anderen Tiguan‘ werden zunächst in Goslar und in Bad Harzburg eingesetzt, bis im nächsten Jahr vier weitere Fahrzeuge für die Polizeiinspektion zur Auslieferung kommen.

Holzhausen, POK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Updated: 24. Mai 2020 — 18:41