GÖ: (16/2023) Betrug an der Haustür – „Falscher Wasserwerker“ erbeutet in Duderstadt mehrere tausend Euro

Duderstadt, Kurmainzer Straße

Donnerstag, 5. Januar 2023, gegen 12.20 Uhr

DUDERSTADT (jk) – Ein „falscher Wasserwerker“ hat am Donnerstag (05.01.23) in Duderstadt (Landkreis Göttingen) mehrere tausend Euro ergaunert. Die Tat ereignete sich gegen 12.20 Uhr in der Wohnung einer Seniorin in der Kurmainzer Straße.

Nach derzeitigem Stand klingelte der unbekannte Betrüger unter der Legende, den Wasserdruck überprüfen zu müssen, an der Tür der Duderstädterin.

In der Wohnung drehte der Unbekannte zunächst die Wasserhähne im Bad und in der Küche auf und bat die Frau in diesem Zuge, den Schrank unter der Spüle auszuräumen. Hierdurch abgelenkt, bemerkte die Seniorin vermutlich nicht, dass sich der Trickdieb offenbar in den anderen Zimmern umsah. In einem unbeobachteten Moment konnte der „falsche Wasserwerker“ die Ersparnisse der Frau sowie zwei Sparbücher an sich nehmen. Anschließend gab er vor, „noch im Keller nachsehen zu wollen“, und verschwand.

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben: ca. 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, trug graue Arbeitskleidung, sprach Hochdeutsch. Eine nach ihm eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

Wer den Beschriebenen gegen 12.20 Uhr in der Kurmainzer Straße beobachtet hat, wird gebeten, sich unter Telefon 05527/98010 bei der Polizei Duderstadt zu melden.

„Gefahren an der Haustür“ – Die Polizei rät:

Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung. Sie sind grundsätzlich nicht verpflichtet, jemanden unangemeldet einzulassen.

Schauen Sie sich die Person vor dem Öffnen der Tür genau an, zum Beispiel durch den Türspion oder das Fenster. Benutzen Sie die Türsprechanlage.

Öffnen Sie Ihre Tür immer nur mit vorgelegter Türsperre. Ist keine Sperre vorhanden, öffnen Sie nicht. Sprechen Sie durch die geschlossene Tür.

Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen den Dienstausweis.

Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben.

Lassen Sie nur Handwerker ein, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Rufen Sie im Zweifel die Hausverwaltung an, ob alles seine Richtigkeit hat. Lassen Sie sich auch bei angeblichen Notfällen, zum Beispiel einem Rohrbruch, nicht drängen. Fragen Sie im Zweifel bei den Stadtwerken, beim Gebäudemanagement oder bei Nachbarn telefonisch nach.

Wichtig: Lassen Sie die Besucher währenddessen vor der verschlossenen Tür warten.

Weitere Tipps gibt’s im Internet unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl/trickdiebstahl-in-wohnungen/ https://www.polizei-beratung.de/fileadmin/Medien/228-BR-Im-Alter-sicher-leben.pdf

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de