GÖ: (221/2022) Verkehrskontrollen in der Göttinger Innenstadt – Polizei überprüft 661 Fahrzeuge, 191 Verstöße registriert

Göttingen, Innenstadt

Freitag, 20. Mai 2022, 12.30 bis etwa 18.00 Uhr

GÖTTINGEN (jk) – Bei mobilen und auch stationären Verkehrskontrollen hat die Polizei in Göttingen am Freitagnachmittag (20.05.22) an verschiedenen neuralgischen Punkten der Innenstadt schwerpunktmäßig Rad-, Pedelec und E-Scooter-Fahrende überprüft. Auch Autofahrer wurden angehalten.

Im Rahmen der etwa fünfstündigen Aktion stoppten die Beamtinnen und Beamten insgesamt 661 Fahrzeuge. Die Zahl setzte sich zusammen aus 533 Fahrrädern, 47 Pedelecs, 28 E-Scootern und 53 PKW.

Die Bilanz: 191 Verstöße, von denen allein 162 auf das Konto von Fahrrad-,Pedelec- oder E-Scooter-Fahrenden gingen. In 55 Fällen nutzten die Betroffenen den Radweg nicht bzw. falsch. Auf Platz 2: die Handynutzung während der Fahrt mit 25 Verstößen. Weitere Feststellungen bezogen sich auf Fahrten entgegen der Einbahnstraße (23), Rotlicht-Missachtungen (16) sowie auch eine mangelhafte technische Ausstattung (18).

Die Gesamtzahl der Verstöße von Autofahrenden betrug 29. In 22 Fällen wurde verbotswidrig die Fußgängerzone befahren.

Die eingesetzten Polizistinnen und Polizisten sprachen an diesem Nachmittag 63 mündliche Verwarnungen aus und führten über 330 verkehrserzieherische Gespräche. 164 Kontrollierte mussten wegen ihres Fehlverhaltens ein entsprechendes Verwarngeld bezahlen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de