GÖ: (203/2022) Holzpolter brennt im Wald bei Bühren – Tatzusammenhang mit Bränden der zurückliegenden Zeit nicht ausgeschlossen

Bühren, Hemelgasse, dortiges Waldgebiet

Mittwoch, 11. Mai 2022, gegen 13.55 Uhr

BÜHREN (jk) – In einem Waldgebiet bei Bühren (Landkreis Göttingen) ist am Mittwoch (11.05.22) gegen 13.55 Uhr ein Industrieholzpolter in Brand geraten. Die Flammen griffen in der Folge auf die angrenzende Waldfläche über. Mehrere Stämme getrocknetes Nadelholz und ca. 200 qm Wald wurden beschädigt. Die genaue Schadenshöhe ist offen. Die Feuerwehr war mit rund 40 Einsatzkräften vor Ort.

Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei von einer vorsätzlichen Brandlegung aus. Ein Zusammenhang mit den Holzpolterbränden im „Spiekershäuser Wald“ in der Gemeinde Staufenberg am 13. März (siehe auch https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/119508/5170331) und zuletzt in der Nähe der Ortschaft Bonaforth am Nachmittag des 1. Mai wird nicht ausgeschlossen.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Polizei Göttingen unter Telefon 0551/491-2115 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de