POL-GÖ: (123/2020) Vermeintliches Diebesgut bei Fahrzeugkontrolle an der A7 sichergestellt

Diebesgut

Autobahn 7, Fahrtrichtung Süden, Parkplatz Hackelberg Donnerstag, 26. März 2020, gegen 02.35 Uhr

HANN. MÜNDEN (mb) – Am frühen Donnerstagmorgen (26.03.2020) wurden Beamte der Autobahnpolizei Göttingen bei einer routinemäßigen Fahrzeugkontrolle „fündig“:

Auf dem Parkplatz Hackelberg an der A7 kontrollierten sie gegen 02.35 Uhr den Fahrer eines Audi A6. Wie sich zunächst bei der Überprüfung seiner Daten herausstellte, war der 32-Jährige aus dem sächsischen Erzgebirgskreis der Polizei bereits einschlägig wegen Eigentumsdelikten bekannt. Im weiteren Verlauf der Kontrolle fanden die Polizisten im Kofferraum eine große Menge an Kosmetik- und Drogerieartikeln im Wert von ca. 3.500 Euro, über dessen Herkunft der Fahrzeugführer keine plausible Auskunft geben konnte.

Die aufgefundenen Gegenstände wurden von der Polizei sichergestellt, der 32-Jährige wurde nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Die Ermittlungen zur Herkunft der Gegenstände dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Michaela Burchardt
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551 / 491-2032
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Updated: 27. März 2020 — 1:04