GF: Trunkenheitsfahrten am Wochenende

Am Samstag, den 12.11.2022, gegen 19:22 Uhr stoppte die Polizei Wittingen einen 55-Jährigen auf einem Motorroller in der Ortschaft Plastau um ihn und seinen Sozius einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Hier gab der 55-Jährige Fahrzeugführer an, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sei. Im weiteren Verlauf der Verkehrskontrolle stellten die eingesetzten Beamten zudem Atemalkoholgeruch fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,42 Promille. Der 55-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis vor Gericht verantworten.

Am Sonntag, den 13.11.2022, gegen 01:45 Uhr führte die Polizei Wittingen eine Verkehrskontrolle bei einem 49-Jährigen durch. Den Fahrzeugführer stoppten die Polizeibeamten in seinem Skoda in der Benitzer Straße in Radenbeck. Im Verlauf der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest und führten beim Fahrzeugführer einen Alkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 1,26 Promille. Dem 49-Jährigen wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Kurz nach der festgestellten Trunkenheitsfahrt in Radenbeck kontrollierten Polizeibeamte in Hankensbüttel einen 24-Jährigen in seinem VW Polo. Bereits zu Beginn der Verkehrskontrolle konnten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen und führten bei dem 24-Jährigen einen Atemalkoholtest durch. Der mobile Alcomat ergab vor Ort einen Wert von 1,05 Promille. Zum Zwecke einer gerichtsverwertbaren Atemalkoholmessung wurde der Fahrzeugführer zur Dienststelle nach Gifhorn verbracht, wo eine erneute Messung des Atemalkoholwerts durchgeführt wurde. Die Messung ergab schlussendlich einen Wert von 0,94 Promille. Den Fahrzeugführer erwartet nun ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren verbunden mit einer empfindlichen Geldbuße und einem Fahrverbot.

Ebenfalls am 13.11.2022, gegen 07:55 Uhr, führten Beamte der Polizei Gifhorn eine Verkehrskontrolle bei einem 22-Jährigen durch. Dieser wurde mit seinem VW Polo in der Nordhoffstraße in Gifhorn gestoppt. Hier konnten die eingesetzten Beamten Atemalkoholgeruch wahrnehmen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,27 Promille. Dem 22-Jährigen wurde eine Blutprobe im Klinikum entnommen und der Führerschein sichergestellt. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Pressestelle
Marie-Charlott Seffer
Telefon: 05371 980-104
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de