POL-GF: Doppelt so schnell wie erlaubt


Gestern Nachmittag führten Beamte der Polizei Wittingen Geschwindigkeitsmessungen auf der K29 zwischen Knesebeck und Transval durch.

Neben niedrigen Geschwindigkeitsverstößen der jeweils zulässigen Gesamtgeschwindigkeit von 70 km/h, müssen sich auch vier Verkehrsteilnehmer auf ein Bußgeld und ein Punkte in Flensburg einstellen.

Trauriger Höhepunkt stellt das Fahrverhalten eines 40 jährigen Mannes aus dem Nordkreis dar, der mit 142 km/h gemessen wurde. Auf ihn wartet ein zweimonatiges Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg, sowie ein empfindliches Bußgeld in Höhe von 440 Euro.

Die Polizei Wittingen weist darauf hin, dass auch zukünftig gleichgelagerte Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Pressestelle
Christoph Nowak
Telefon: 05371/980-115
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de